Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam Zwei Messer-Räuber, drei Überfälle: Polizei bittet um Hinweise
Lokales Potsdam Zwei Messer-Räuber, drei Überfälle: Polizei bittet um Hinweise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:22 03.02.2020
Am Wochenende wurden drei Jugendliche von zwei bisher Unbekannten mit einem Messer überfallen. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

In Potsdam treiben zwei Messer-Räuber ihr Unwesen. Nach einer Raubserie am Wochenende, bei der insgesamt drei Jugendliche in Potsdam überfallen wurden, fahndet die Kriminalpolizei nun mit einer mehrköpfigen Ermittlergruppe nach zwei bisher unbekannten Tätern und bittet um Hinweise.

Am späten Sonntagabend war ein Jugendlicher auf der Hermann-Elflein-Straße in Richtung Brandenburger-Straße unterwegs. Zwei junge Männer zwischen 17 und 19 Jahren drängten den Jugendlichen in einen Hauseingang und verlangten Geld. Der 17-jährige Jugendliche gab an kein Geld dabei zu haben, woraufhin er mit einem Messer bedroht wurde. Die Täter nahmen sich die Kamera und das Handy des Jugendlichen und flüchteten.

Haben Sie die Täter gesehen?

Beide Täter sollen zwischen 17-19 Jahre alt gewesen sein. Einer mit sportlicher Statur war 1,80 Meter groß, hatte schwarze, nach hinten gegelte Haare und trug eine braun bis beige Jacke. Auf das Opfer wirkte der Täter südländisch und sprach akzentfrei deutsch.

Der zweite Täter hatte eine etwas stämmige Figur, war etwas kleiner als der andere Täter und hatte einen Bart nur im Mundbereich. Er trug eine schwarze Jogginghose, wirkte ebenfalls südländisch und sprach deutsch mit Akzent.

Raubserie in Potsdam

Bereits am Freitag kam es in der Babelsberger Rudolf-Breitscheid-Straße innerhalb von wenigen Minuten zu zwei Überfällen – wieder mit gezücktem Messer.

Erst traf es einen jungen Mann gegen 21 Uhr: Zwei Unbekannte sprachen ihn an und verlangten Geld, wobei einer der Täter einen länglichen Gegenstand in der Hand hielt. Der junge Mann übergab etwas Geld, wurde dann aber von den Tätern durchsucht. Ihm wurde auch sein restliches Geld gestohlen.

Ein Täter hatte kurze Haare und sei mit einer ADIDAS- Trainingshose und einer schwarzen Jacke bekleidet gewesen. Der zweite Täter hatte dunkle Haare und einen Oberlippenbart. Er trug ebenfalls eine dunkle Jacke.

Weiterer Überfall

Wenige Minuten später wurde ebenfalls in der Rudolf-Breitscheid-Straße auf Höhe eines Eisladens ein 16-Jähriger überfallen. Wieder verlangten zwei junge Männer Geld, wieder hielt einer der beiden ein Messer in der Hand. Nachdem der Jugendliche sein Geld übergab, gingen die Täter in Richtung Thalia-Kino.

Die Beschreibung der Täter deutet darauf hin, dass es sich um die gleichen Männer handelt, die auch kurz zuvor den Raub in der Nähe begingen.

Polizei bittet um Hinweise

In allen drei Fällen ermittelt ein Team der Kriminalpolizei. Dieses bittet nun Zeugen, die entweder Beobachtungen gemacht haben, die mit den Sachverhalten in Verbindung stehen könnten oder sonstige Hinweise geben können, sich an die Polizeiinspektion Potsdam, unter 0331-55080, zu wenden.

Mehr zum Thema:

Von MAZonline/jru

Potsdam Zwanzigerjahre-Tänze in Potsdam Von der neuen Lust altmodisch zu tanzen

Nach 100 Jahren locken One-Step, Balboa und Bal Swing die Potsdamer wieder aufs Parkett. In Workshops werden die Tänze der Zwanzigerjahre vermittelt. Das klappt auch mit zwei linken Füßen, versprechen die Anbieter.

03.02.2020

Berlin hat den einstigen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg ähnlich wie rund 30 andere Städte aus der Ehrenbürgerliste gestrichen. Brandenburgs Landeshauptstadt fand eine andere Lösung.

03.02.2020
Polizei Potsdam: Einbruch in Baucontainer - Unbekannte Einbrecher stehlen Baugeräte

Unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende einen Baucontainer in der Großbeerenstraße aufgebrochen. Aus dem Innenraum stahlen sie mehrere Baugeräte. Die Kripo sicherte Einbruchsspuren und ermittelt.

03.02.2020