Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz 30 Mannschaften am Start
Lokales Prignitz 30 Mannschaften am Start
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 29.05.2018
Die Männer Ü 40 aus Silmersdorf warfen sich bei sengender Sonne in traditionelle Einsatzkleidung. Quelle: Beate Vogel
Porep

Es war wie ein großes Volksfest am Samstag auf dem Sportplatz in Porep. Während die Zuschauer in Shorts und ärmellosen Hemdchen das Geschehen beobachteten, mühten sich die Mannschaften beim 26. Amtsausscheid der Feuerwehren des Amtes Putlitz-Berge in ihrer Einsatzkleidung schwitzend um bestmögliche Ergebnisse. Gefordert wurden Wissenstest, Leinenverbindungen, Stafette und Löschangriff.

Ordnungsamtsleiter Peter Jonel freute sich ebenso wie Amtsbrandmeister Christian Reisinger über die hervorragende Beteiligung. 30 Mannschaften waren am Start. „Das ist eine Rekordbeteiligung“, so Peter Jonel. Unter den Teams waren 15 Jugend- und 15 Erwachsenenmannschaften. Von 400 Feuerwehrmitgliedern im Amtsbereich – 300 Erwachsenen und 100 Jugendlichen – sei die Hälfte auf dem Platz“, rechnete Reisinger.

Die „Altes Garde“ sorgte für die Verpflegung

Jonel und Reisinger lobten die gute Vorbereitung des Platzes in Porep, an der die Ortsfeuerwehr unter Wehrführer Ralf Ehrke ihren Anteil hatte. „Und wir haben auch immer eine gute Unterstützung durch das Amt“, so Amtsbrandmeister Reisinger. Für die Versorgung stand die „Alte Garde“ aus Putlitz mit Erbseneintopf und Nudeln mit Tomatensoße bereit. „Getrennt nach Altersklasse und Vorliebe“, meinte Reisinger.

Er freute sich über die allein zehn Teams der Altersklasse I, dazu drei der Altersklasse II und zwei Floriangruppen. „Die Acht- bis Zehnjährigen werden nicht wie die Erwachsenen gewertet und dürfen sich die Stationen aussuchen“, so der Feuerwehrchef. Aber sie sind dabei, und das sei wichtig.

Rekordbeteiligung: 30 Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehren des Amtes Putlitz-Berge wetteiferten beim Amtsausscheid 2018 in Porep um die besten Ergebnisse. Die Stimmung auf dem Sportplatz ähnelte eher der auf einem fröhlichen Volksfest – auch wenn manches Team patzte.

Er stelle fest, dass in den Feuerwehren mit Jugendmannschaften eine besondere Dynamik herrsche: „Die haben eine ganz andere Lebendigkeit.“ Das stimme ihn optimistisch, auch wenn nicht jeder Florian später bei den Aktiven Einsätze fahre.

Die Feuerwehren aus Silmersdorf und Neuhausen waren übrigens die Mannschaftsstärksten auf dem Platz: Silmersdorf kam mit je einem Team aus allen Klassen – außer Florianen. Neuhausen ging mit zwei Männermannschaften und je einer bei den Männern Ü 40m der AK I und der AK II an den Start.

Diese Teams siegten

Den 1. Platz belegten in der Gesamtauswertung beim Amtsausscheid Putlitz-Berge folgende Mannschaften:

Männer – Neuhausen II

Frauen – Pirow

Floriane – Sagast

Altersklasse I – Silmersdorf

Altersklasse II – Silmersdorf

Männer Ü 40 – Hülsebeck

Bei den Knoten gibt es ab diesem Jahr eine neue Regel, informierte der Amtsbrandmeister. „Die Knoten werden zugelost.“ Es habe bei der Truppmannausbildung Fälle gegeben, gegeben, da konnte nur einer von sechs Leuten bestimmte Knoten. Nun muss jeder alles können. „Sie haben es aber gelassen aufgenommen“, berichtet er.

Das Brandschutzmobil betreut Ralf Arnold

Der Wissenstest sei fester Bestandteil im Wettkampf. Für die Kinder und Jugendlichen übernimmt dies Ralf Arnold, der mit dem Brandschutzmobil des Landkreises auf dem Platz war.

Neben den Auszeichnungen bei der Siegerehrung ehrte Reisinger auch den achtjährigen Willi Schumacher. Der junge Nachwuchsbrandschützer hatte im vergangenen Jahr für eine ältere Dame den Rettungsdienst gerufen, nachdem diese sich verletzt hatte.

Von Beate Vogel

Das Catering bei Tour de Prignitz will gut organisiert sein. Deswegen arbeiten die Organisatoren seit 18 Jahren mit Lucullus zusammen – auch bei der 21. Auflage wieder.

27.05.2018

Bei der Baustelle an der Beguinenwiese und An der Buhne in Perleberg kam es zu einer Unterbrechung. Eine Entdeckung machte ein Weiterarbeiten unmöglich. Doch es soll wieder weitergehen.

27.05.2018

Eine Aktion zur Unkrautbeseitigung sorgte am Donnerstagmittag in Pritzwalk für einen Heckenbrand. Dabei verletzte sich eine Person. Die Feuerwehr hatte die Sache schnell im Griff.

24.05.2018