Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Alles über die neuen Förderbeträge für Waldumbau
Lokales Prignitz Alles über die neuen Förderbeträge für Waldumbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:32 09.02.2020
Die märkischen Kiefern sind in Gefahr – und stehen im Mittelpunkt der neuen Frühjahrsschulung der Waldbauernschule Brandenburg. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Walsleben

Die Märkische Kiefer ist in Gefahr. Sie steht deshalb im Mittelpunkt der diesjährigen Frühjahrsschulung der Waldbauernschule Brandenburg, die praktische Handlungsoptionen für Waldbesitzer bietet.

Am 21. Februar startet die Waldbauernschule wieder ihre Frühjahrskurse. Bis zum 25. April finden 25 Kurse statt, in denen Privatwaldeigentümer und Mitglieder von Forstbetriebsgemeinschaften Informationen zur Waldbewirtschaftung sowie Tipps zu nachhaltiger Waldpflege erhalten. Spannende Themen sind die neuen Förderbeträge für den Waldumbau, die Robinie als Baum des Jahres 2020 sowie Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse.

Region Nord-West bietet zwei Schulungsorte

Die forstliche Förderung ist ab diesem Jahr deutlich der Marktlage angepasst und so gibt es neue und höhere Festbeträge für den Waldumbau. Die Kurse richten sich an alle Waldbesitzer, unabhängig davon, wie viel Wald sie besitzen oder ob sie in einer Forstbetriebsgemeinschaft organisiert sind. Die Exkursionen stehen in dieser Saison unter dem Motto: Robinie, Kiefer und andere Baumarten im Klimawandel. Der Praxisteil führt die Kursteilnehmer in ein nahegelegenes Revier.

Für die Region Nord-West gibt es zwei Schulungsorte: Vom 20. bis 21. März erfolgt die Schulung im Forsthaus Hainholz in Pritzwalk. Vom 27. bis 28. März treffen sich die Schulungsteilnehmer im Perleberger Ortsteil Lübzow, in der Gaststätte Lübzower Schweiz. Der Teilnahmebetrag beträgt 40 Euro pro Person. Die Veranstalter bitten um vorherige Anmeldung. Ansprechpartner ist Thomas Meyer unter der Telefonnummer 0174/3 87 85 54.

Von Cornelia Felsch

Wintergäste auf den Äckern: Für Zwerg- und Singschwäne finden seit den 1980er Jahren europaweite Synchronzählungen statt. Im Januar zogen auch in der Prignitz Beobachter los, um die Tiere zu erfassen.

08.02.2020

Der Berner Sennenhund Gustav und die Labador-Hündin Emilia waren Ende Januar von zu Hause weggelaufen. Die MAZ half mit einer Suchmeldung und der Bitte um Unterstützung, die beiden wiederzufinden. Jetzt sind sie wieder bei ihrer Familie.

07.02.2020

Für die Neugestaltung der Kapellenfenster in Bad Wilsnack wird ein Künstler gesucht, der einem thematisch hohen Anspruch gerecht wird. Die Akzeptanz der Leute vor Ort für das Vorhaben ist dabei aber genauso wichtig.

06.02.2020