Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Das große Anradeln in der Prignitz
Lokales Prignitz Das große Anradeln in der Prignitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 19.04.2015
Mit Tänzen unterm Roland sorgte die Musikschule „Quer durch die Gasse“ für Unterhaltung Quelle: Wegner
Perleberg

„Ich bin überwältigt, dass heute so viele Radbegeisterte gekommen sind“, sagte Perlebergs Bürgermeisterin Annett Jura am Sonnabend auf dem Großen Markt. Bereits zum 14. Mal wurde die Radsaison mit einer Sternfahrt eröffnet. Rund 400 Radler waren diesmal angetreten und kamen aus 15 Orten der Prignitz von Wittstock bis Wittenberge in die Kreisstadt.

Der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz, Uwe Neumann, dankte zunächst allen Sponsoren. „So eine große Veranstaltung kann nie einer allein stemmen. Das ist der Zusammenhalt, der uns Prignitzer ausmacht“, sagte er und übergab an André Wormstädt, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Prignitz. Als Sponsor stellte die Sparkasse Preise zur Verfügung, die im Anschluss verlost wurden.

Voraussetzung war die Teilnahme an der Sternfahrt und das richtige Lösungswort zu einer Frage. Bürgermeisterin Annett Jura spielte Glücksfee und zog die Gewinner. Der Hauptgewinn, ein Fahrrad im Wert von 500 Euro, ging an Hubert Finke aus Wittenberge. Der zweite Preis ging an Birgit Kiekback aus Groß Pankow. Sie gewann einen Gutschein für Fahrradkleidung im Wert von 250 Euro. Der dritte Preis, ein Fahrradcheck im Wert von 100 Euro,  ging an Christa Klaus aus Wittenberge.

Während des Programms kamen Vertreter der teilnehmenden Städte und Gemeinden auf die Bühne, stellten ihre Maskottchen vor, gaben Informationen aus den Regionen bekannt und berichteten über bevorstehende große Veranstaltungen, zu denen sie  herzlich einluden.

Gekürt wurden auch die jüngsten und  ältesten Teilnehmer der Tour. Ältester Teilnehmer der Sternfahrt war der  84-jährige  Ewald Hanff aus Karstädt. Die jüngste Teilnehmerin war die vierjährige Wilhelmine Krüll aus Perleberg, gefolgt von Pia Lomnitz (8) aus Dannenwalde und Tim Niffenegger (9) aus Bad Wilsnack. Alle erhielten als Anerkennung kleine Preise. Auftritte der Tanzschule „Quer durch die Gasse“ umrahmten das fröhliche Bühnenprogramm im Sonnenschein. Die Moderation des Nachmittags übernahm Peer Reppert. MAZ

Prignitz Willi Wüst nimmt Glocken unter die Lupe - Mit den Augen eines Fachmanns

Nein, Risse hat sie nicht, die mutmaßliche Rathausglocke. Das hört man beim Anschlagen des Instruments mit dem Hammer. Ein reiner, warmer Ton erklingt. Wilhelm "Willi" Wüst sieht es mit den erfahrenen Augen des Metallbauers. "Nein, die ist gut", sagt er. Dachdeckermeister Jens Hildebrandt hat das gute Stück aus dem Jahr 1918 zu Metallbau Wüst gebracht, damit der Altmeister es unter die Lupe nimmt.

17.04.2015
Prignitz Für Werner Schulze, Geschäftsführer der Bildungsgesellschaft, wird ein Nachfolger gesucht. Mehrfach Defizit in der Bilanz. - Chef übergibt "bestelltes Feld"

Wenn es am schönsten ist, soll man aufhören. Schwer zu sagen, ob Werner Schulze die gegenwärtige Phase seines Wirkens an der Spitze der Bildungsgesellschaft als die schönste empfindet, aber aufhören wird er.

17.04.2015
Prignitz Schulleiterin aus Pritzwalk warnt vor Folgen der Kreisgebietsreform - "Weitere Wege wären nicht mehr zumutbar"

Bei den Schulämtern gab es schon eine Neuordnung. Doch welche Folgen hätte nun die Zusammenlegung der Landkreise für das Bildungssystem in Brandenburg? Gisa Michaelis, Leiterin der Pritzwalker Oberschule, spricht im MAZ-Interview über doppelte Fahrtwege, wenig Personal und fehlende Busverbindungen.

20.04.2015