Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Die letzten 100 Jahre der Rathauseiche
Lokales Prignitz Die letzten 100 Jahre der Rathauseiche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 19.08.2013
Putlitz

Für den Putlitzer Wolfgang Thätner waren die Fällaktion und die Debatte zur Platzgestaltung Anlass, eine Bilddokumentation zur Geschichte der Friedenseiche und des Platzes zu erarbeiten. Da ältere Fotos nicht vorhanden sind, stehen die letzten 100Jahre der Rathauseiche im Mittelpunkt.

Wolfgang Thätner, den man seit Jahrzehnten selbst nie ohne Fotoapparat sieht, wählte historische Fotos aus seinem umfangreichen "Atabild"-Archiv aus. Einen Teil des Fundus, betont der Autor, erstand er von der Kaufmannsfamilie Glaser, die über einhundert Jahre lang mit ihrem Warenhandel gegenüber dem Rathaus ansässig war. Was die geschichtlichen Fakten betrifft, wurde er vom Putlitzer Urgestein Herbert Dannehl unterstützt.

Wie der Leser erfährt, war die Eiche stets der lebendige Mittelpunkt von Putlitz und ein beliebtes Postkartenmotiv. Dort verabredete man sich, ließen sich Hochzeitsgesellschaften fotografieren, gab es Kundgebungen anlässlich des Kaiser-Geburtstages und Aufmärsche des Schützenvereins. "Kleine und große Führer", hatten Reden an der Kaiserstatue hinter der Eiche gehalten. Auf den Bildern zu sehen ist auch vieles aus dem Alltagsgeschehen: Molkereiwagen, Ortspolizisten mit Fahrrad oder Pferdeschlitten auf den ersten Farbaufnahmen aus dem Jahre 1933.

Die Eiche war, wie dokumentiert wird, Zeuge der dreitägigen 1000-Jahr-Feier der Stadt Putlitz im Jahre 1957, von Gottesdiensten im Freien seit 1970 und vieler anderer Aktivitäten. Man sieht den Baum noch in voller Pracht und kann verfolgen, wie er vor drei Jahren Stück für Stück herunter genommen wurde.

Bestellen kann man die 35-seitige Fotodokumentation in der Rathaus-Infothek, 033981/ 8 02 02.

.Von Ulrich Fischer

Wolfgang Thätner, "Die Putlitzer Rathauseiche", Eigenverlag Atabild, 35 Euro. Mehr Infos im Internet unter www.putlitz.org

Prignitz Minister Vogelsänger lobte Sanierung des Wittenberger „Hauses zu den vier Jahreszeiten“ - Das schönste Haus am Platze

Nein, einen Fördermittelbescheid hatte der Brandenburger Infrastruktur- und Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) nicht im Gepäck, als er gestern nach Wittenberge kam.

19.08.2013
Prignitz Nachtragsetat für Meyenburg beinhaltet neben Investitionen einen Autokauf - Der Motor leckt, das Auto rostet

Einen Nachtragshaushalt für 2013 und das dazugehörige Haushaltssicherungskonzept von 2013 bis 2017 empfahlen die Mitglieder des Meyenburger Ausschusses für Ordnung und Soziales in der vergangenen Woche für den Beschluss in der nächsten Stadtverordnetenversammlung.

19.08.2013
Prignitz Nach dem Erörterungstermin gibt es viel zu prüfen - Keine Entscheidung zur Hähnchenmast

Eine Entscheidung im Genehmigungsverfahren für die geplante Hähnchenmastanlage mit 400.000Tierplätzen in Gumtow-Heinzhof wird es in diesem Jahr nicht geben.

19.08.2013