Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Dömnitzstadt lässt Blumen sprechen
Lokales Prignitz Dömnitzstadt lässt Blumen sprechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 10.04.2018
Pritzwalks Stadtwolf schaut auf eine weitgehend rote Blumenpracht.
Pritzwalks Stadtwolf schaut auf eine weitgehend rote Blumenpracht. Quelle: Bernd Atzenroth
Anzeige
Pritzwalk

Da staunt der Pritzwalker Stadtwolf aber: Kaum eine Woche, nachdem es noch geschneit hat, sprießt zwischen Sparkasse, Kietz und Preddöhler schon ein ganzes Blumenmeer in rot.

In der Stadt Pritzwalk und ihren Ortsteilen sprießen die eigens angepflanzten Blumenmeere. Hier ein paar Bilder vom anbrechenden Frühling und von bunten Farbtupfern allerorten.

Nicht nur an dieser Stelle, sondern auch an vielen anderen Orten im Stadtgebiet blühen und gedeihen jetzt die ersten Blumen, schön sichtbar zum Beispiel auf der Rasenfläche zwischen Nikolaikirche und Grünstraße. Und auch in den Ortsteilen gibt es die ersten bunten Tupfer.

Orgie in Gelb: Der Ortskern von Buchholz beginnt mit den ersten Blumen zu strahlen. Quelle: Bernd Atzenroth

Buchholz zum Beispiel erstrahlt rund um die Kirche in gelb. Seit mittlerweile sieben Jahren verschönert die Stadtverwaltung gemeinsam mit einer Fachfirma so Stadt und Ortsteile. Mehr als eine Million Blumenzwiebeln wurden bereits gepflanzt.

Von Bernd Atzenroth