Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Ein bunter Strauß an Melodien
Lokales Prignitz Ein bunter Strauß an Melodien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 24.08.2014
Bläsergruppen aus drei Bundesländern spielten gemeinsam zum Auftakt des Jubiläums. Quelle: Ruch
Pritzwalk

Die Jagdhornbläser aus Kaltenkirchen (Schleswig Holstein), die Bläsergruppe Forst- und Köhlerhof Wiethagen (Mecklenburg-Vorpommern) sowie die Tetschendorfer Schlossbläser, Jagdhornbläser Putlitz und die Märkischen Alphornbläser gesellten sich zu der Jubiläumsgruppe. "Wenn wir eingeladen werden, besuchen wir auch andere Bläsergruppen", sagte Rainer Strippling aus Rövershagen. Auch für Hans-Jürgen Gaetjens aus Kaltenkirchen gehört es "zur Ehrensache, andere Chöre und Ensemble zu besuchen". Zum Auftakt des mehrstündigen Programms erklangen mehrere Jagdsignale aus mehr als 40 Instrumenten. Dabei reihten sich vier Bläsergruppen an der Festbühne ein und warteten dann auf den Einsatz von Heinz Fahner. Er ist seit der Gründung der Pritzwalker Jagdhornbläser der Leiter und setzt den Taktstock.

Franz Parthe moderierte dann auch in gewohnter Weise den Auftritt der Pritzwalker Jagdhornbläser. Dabei verbreitete er besonders mit den liebevoll ausgewählten Jagdgedichten eine besondere Atmosphäre. "Sonne der Nacht hat das Licht angelacht" oder "Schattiger Tag" trug er mit einem Augenzwinkern vor, denn dabei hatten die Jäger gegenüber dem Wild das Nachsehen. Und das glockenklare Duett "Jägerchor" von Karl Weigel und Johannes Ribbeck bescherte den beiden Pritzwalker Instrumentalisten einen besonders starken Applaus.

Die fünf Mitglieder der Märkischen Alphornbläser standen zu späterer Zeit im Rampenlicht. Allein wegen der 3,6 Meter langen Instrumente fallen diese Musiker auf. "Wir spielen seit einem dreiviertel Jahr gemeinsam und haben alle lange Erfahrungen mit Blasinstrumenten", verriet Karin Lemke. Die Alphörner verfügen wie die Parforcehörner über 16 Naturtöne; dem gegenüber verfügen Jagdhörner nur über sieben Naturtöne. Mittlerweile verfügt die Alphornbläsergruppe schon über ein Repertoire von 33 Stücken. Dabei gaben sie am Samstag sechs zum Besten und zwei davon stammten sogar aus der Feder von Ensemblemitglied Dietmar Lemke. "Ich bin Musiklehrer", sagte er bescheiden. Ein besonderer Hörgenuss entwickelte sich, als "Feierabend" von Trompete und vier Alphörnern gespielt wurde.

Von Christamaria Ruch

Prignitz Zusätzliche Haltestelle und Fahrrad-Mitnahme - Ab Montag anderer Busfahrplan in der Prignitz

Zahlreiche Verbesserungen, aber auch einen Wermutstropfen hält der neue Fahrplan bereit, nach dem sich die Busse in der Prignitz von Montag an zu richten haben. Ein Blick in das aktuelle, ab 25. August geltende Fahrplanbuch ist daher all jenen zu empfehlen, die dieses Verkehrmittel in Anspruch nehmen

23.08.2014
Prignitz Telefonkunde wieder erreichbar: Vodafone reagiert auf Hinweis der MAZ - Ärger über stillgelegte Telefonleitung

Vier Wochen mussten der Pritzwalker Steuerberater Ralph Zimmer und die Mitarbeiter seiner Kanzlei ohne einen Festnetz-Telefonanschluss auskommen. Eine vernünftige Begründung dafür erhielt er nicht. Also wandte er sich in seinem Ärger an die MAZ - und die setzte sich mit dem Anbieter in Verbindung. Mit Erfolg.

22.08.2014
Prignitz 1000 Liter Natronlauge in Pritzwalk ausgekippt - Transporter verliert ätzende Flüssigkeit

Ein defekter Behälter hat am Freitagmorgen dazugeführt, dass ein Transporter etwa 1000 Liter Natronlauge in Pritzwalk verloren hat. Feuerwehr und Umweltamt kamen zum Einsatz. Zeitweilig war die Zufahrt der B189 zur B103 gesperrt. Aufgrund einer falschen Kennzeichnung der Behälter ging die Feuerwehr dabei zunächst von einer möglichen Umweltkatastrophe aus.

22.08.2014