Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Hammer-Frau: Polizei ermittelt wegen Mordversuchs
Lokales Prignitz Hammer-Frau: Polizei ermittelt wegen Mordversuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 07.11.2019
Quelle: Symbolbild
Groß Pankow

Die 48 Jahre alte Frau, die am Dienstagmorgen ihrer 50 Jahre alten Lebensgefährtin mit einem Hammer auf den Kopf schlug, sitzt nun in Untersuchungshaft.

Der Staatsanwalt hat die Tat als Mordversuch eingestuft. Ein Amtsrichter in Perleberg stellte einen Haftbefehl aus. Die Polizei brachte die Frau aus Groß Pankow in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Am Vormittag eskalierte der Streit

Laut Polizei gerieten am Dienstagmorgen in Groß Pankow gegen 9.15 Uhr eine 50 Jahre alte Frau und ihre 48 Jahre alte Lebensgefährtin in Streit.

Der Streit eskalierte derart, dass die 48 Jahre alte Frau schließlich zu einem Hammer gegriffen und ihrer Lebensgefährtin damit mehrfach auf den Kopf geschlagen haben soll. Diese Ältere konnte zu Nachbarn flüchten und rief von dort aus die Polizei an.

Polizeibeamte nahmen die 48-Jährige wegen versuchten Totschlags vorläufig fest. Ihre 50 Jahre alte Lebensgefährtin wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Von MAZ-online

Ob Eröffnung der Knieperkohlsaison, Brackspektakel, Jazz, Pfannkuchenlauf oder Lichtersonntag: Die MAZ hat viele Veranstaltungen vom 8. bis 10. November in der Prignitz aufgelistet. Für fast jeden Geschmack könnte etwas dabei sein.

07.11.2019

Mit Andrea van Bezouwen leitet künftig eine Frau den Männerchor „Amicitia 1880“ – und sie hat sich einiges vorgenommen

06.11.2019

Ein Abschied prägte den diesjährigen Prignitzer Kreisbauerntag: Christina Stettin hört als Geschäftsführerin des Kreisbauernverbands auf. Ansonsten gab es reichlich inhaltlichen Zündstoff.

06.11.2019