Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Meyenburg Nachwuchs räumt im Meyenburger Schlosspark auf
Lokales Prignitz Meyenburg Nachwuchs räumt im Meyenburger Schlosspark auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 07.05.2019
Als Dankeschön gab es für die fleißigen Helfer der 48-Stunden-Aktion in Meyenburg Urkunden. Quelle: Petra Herborn
Meyenburg

Viele fleißige Helfer haben am Wochenende dafür gesorgt, dass der Schlosspark in Meyenburg wieder ein Stück sauberer ist. Die Aufräumarbeiten fanden im Rahmen der landesweiten 48-Stunden-Aktion der Berlin-Brandenburgischen Landjugend statt. Seit mehr als 20 Jahren werden unter dem Motto „Wir bewegen das Land“ Kinder und Jugendliche animiert, sich für ihr Dorf oder ihre Stadt zu engagieren.

26 Kinder machten den Schlosspark sauber

In Meyenburg machte Sozialarbeiterin Petra Herborn ordentlich Werbung im Jugendclub, um genügend fleißige Helfer zu mobilisieren. Unterstützung bekam sie von der Angelschule Meyenburg und so wuselten insgesamt 26 Kinder und vier Erwachsene durch den Schlosspark.

Entlang der Stepenitz war Einsatz gefragt, um Totholz einzusammeln. Quelle: Petra Herborn

Das weitläufige Gelände in der Stadt war eigentlich nur Plan B, denn ursprünglich sollte die Aufräumaktion am Silmersdorfer See stattfinden, an einem der Gewässer, das die Angelschule nutzt. „Dort durften wir aber nicht aktiv werden, weil die Vögel schon brüten und wir sie zu sehr gestört hätten“, erklärte Petra Herborn.

Also ging es im Schlosspark zur Sache. Ausgerüstet mit Arbeitsgeräten wie Schubkarre und Rechen und genügend Müllbeuteln – alles von der Amtsverwaltung zur Verfügung gestellt – machten sich die Kinder in mehreren Gruppen an die Arbeit. Unrat landete in den Tüten, die Stepenitz und der kleine Teich wurden von Totholz und die Sitzbänke von Vogelkot befreit.

Als Dankeschön gab es Gegrilltes und eine Urkunde

„Die Kinder waren alle sehr fleißig“, lobte Petra Herborn. Und nach dem kräftezehrenden Einsatz entsprechend hungrig. Zur Belohnung und als Dankeschön gab es – vom Amt gesponsert – Gegrilltes auf dem Gelände des Jugendclubs. Der wurde übrigens gleich mit auf Vordermann gebracht, der Winterdreck beseitigt und Regale aufgeräumt.

Als Erinnerung bekamen die Kinder noch eine Urkunde der Landjugend überreicht. Und Petra Herborn ging mit dem schönen Gefühl nach Hause, gemeinsam der Kommune für ihre Unterstützung etwas zurückgegeben zu haben.

Von Stephanie Fedders

Ohne Bienen wollen Alexandra und Olaf Baumann nicht mehr Leben. In Schmolde haben sie die Imkerei für sich entdeckt. Der Honig wird auch nach Berlin geliefert, für die erste Ernte ist es aber noch zu kalt.

10.05.2019

Wie wichtig die Zusammenarbeit in Notfällen ist, demonstrierten die Landräte Torsten Uhe (Prignitz) und Stefan Sternberg (Ludwigslust-Parchim) bei einem Treffen an der A 14. Mitarbeiter aus dem Bereich Katastrophenschutz lernten sich persönlich kennen.

09.05.2019

Ein Kantholz auf der Autobahn, wie kommt das dahin? Einem 26-jährigen Porschefahrer wurde so ein Stück jetzt auf der A 24 zum Verhängnis.

06.05.2019