Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Das ist neu bei der Lotte-Lehmann-Akademie
Lokales Prignitz Perleberg Das ist neu bei der Lotte-Lehmann-Akademie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 02.07.2019
Maximilian Klakow aus Meyenburg nahm im Jahr 2018 an der Lotte-Lehmann-Akademie teil. Quelle: Foto: Bernd Atzenroth
Perleberg

14 junge Sängerinnen und Sänger werden ab dem kommenden Samstag, 6. Juli, an der 11. Lotte-Lehmann-Akademie in Perleberg teilnehmen. Das ist in etwa die Teilnehmerzahl des Vorjahres. Der künstlerische Leiter Angelo Raciti freut sich darüber, insbesondere weil im Unterschied zu 2018 diesmal der größte Teil der Teilnehmenden das komplette Drei-Wochen-Paket gebucht hat.

Raciti und seine Mitstreiter haben für den Sommerkurs wieder ein hochklassiges Dozententeam zusammengestellt. Neu dabei ist der Regisseur Anthony Pilavachi, ein „toller neuer Regisseur“, wie Raciti findet. Und das ist angesichts seiner künstlerischen Vita kaum übertrieben.

Anthony Pilavachi arbeitete schon mit Akademieteilnehmern

Anthony Pilavachi realisierte knapp 90 Inszenierungen weltweit, hat an fast allen größeren deutschen Häusern gewirkt. Er wurde auf Zypern geboren, ist irischer Staatsbürger und seit mehreren Jahrzehnten in Deutschland ansässig. Unbekannt dürfte dem Regisseur die Lotte-Lehmann-Akademie nicht sein. Schließlich hat er in jüngster Zeit mehrfach mit ehemaligen Akademie-Teilnehmern gearbeitet, wie Raciti berichtet.

Kaum zu glauben, dass dieses Gebäude vor noch gar nicht allzu langer Zeit ein Schandfleck in Perleberg war. Nun erstrahlt es seit einigen Jahren in neuem Glanze und ist Sitz der Lotte-Lehmann Akademie. Auch Stadtinformation und städtisches Kulturamt finden hier Platz. Quelle: Bernd Atzenroth

Eine neue Dozentin wird das Thema Karrierecoaching mehr in den Vordergrund rücken. Zenaida des Aubris wird dabei die Bewerbungsunterlagen der Gesangseleven sichten und ihnen mit ihren 30 Jahren an Berufserfahrung systematisch Einblick in die deutsche Opern- und Theaterlandschaft verschaffen. Ihre Arbeit deckt die meisten Aspekte der Arbeit hinter den Kulissen ab. Als Opera Career Coach ist sie auch online tätig.

Schloss Meyenburg neuer Konzertort

Wie immer werden sich alle Teilnehmer in den drei Akademie-Wochen bei Konzerten in der Region präsentieren. Dabei gibt es einen neuen Spielort: Das Schloss Meyenburg. „Oper à la mode“ heißt es dort am Samstag, 27. Juli, um 18 Uhr – sogar einen Tag nach dem diesjährigen Gran Finale der Lotte-Lehmann-Akademie wird dieses Konzert zum eigentlichen Abschluss der Akademie.

Gran Finale der Lotte-Lehmann-Akademie 2018 in Perleberg. Quelle: Jens Wegner

Das erste Konzert der Lotte-Lehmann-Akademie findet am Donnerstag, 11. Juli, um 19 Uhr auf Schloss Grube statt. Motto: Oper im Schlossgarten mit Grillpavillon. Am Sonntag, 14. Juli, um 18 Uhr heißt es „Belcanto e buon Gusto“ mit italienischem Buffet im Ristorante L’Italiano in Perleberg. Am Mittwoch, 17. Juli, um 15 Uhr findet das Nachmittagskonzert im Kreiskrankenhaus Prignitz statt. Am Samstag, 20. Juli, heißt es ab 18 Uhr in der Kirche von Groß Gottschow „Oper unterm Staffelgiebel mit Picknick“.

Perlen aus Oper und Operette

Heitere Opernszenen bei Nachmittagskaffee werden am Sonntag, 21. Juli, ab 16 Uhr in der Festscheune auf Dahses Erbhof in Glövzin geboten. Perlen aus Oper und Operette singen die Akademieteilnehmer am Mittwoch, 24. Juli, im Wittenberger Kultur- und Festspielhaus.

Die Operngala zum Gran Finale der Lotte-Lehmann-Akademie steht dann am Freitag, 26. Juli ab 19 Uhr im Saal des Hotels Deutscher Kaiser in Perleberg an.

Kartenvorverkauf sowie weitere Informationen: Stadtinformation Perleberg, 03876/781 522, infobuero@stadt-perleberg.de.

Von Bernd Atzenroth

Der verheerende Waldbrand bei Lübtheen im Kreis Ludwigslust-Parchim hatte auch Auswirkungen auf die Prignitz: Der Brandgeruch war lange Zeit deutlich wahrnehmbar, Einwohner blockierten hundertfach die Notrufleitung.

04.07.2019

Theodor Fontane und romantische Musik aus seiner Zeit wählte Veranstalter Hans-Peter Jakobson zum Auftakt des vierten Quitzöbeler Kunstsommers aus. Die Mischung lockte viele Gäste in die Dorfkirche.

30.06.2019

Warum der 87-Jährige Samstagvormittag zwischen Lübzow und Groß Linde von der Straße abkam, ist unklar. Es war zu der Zeit schon recht heiß. Der Schaden liegt bei etwa 5000 Euro.

30.06.2019