Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg 24-Jähriger droht, Jobcenter anzuzünden
Lokales Prignitz Perleberg 24-Jähriger droht, Jobcenter anzuzünden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 22.12.2019
Das Jobcenter Prignitz in Perleberg. Quelle: Frank Pieperhoff
Perleberg

Ein 24-jähriger Mann drohte, nachdem ihm kein Geld ausgezahlt wurde, das Jobcenter in Perleberg anzuzünden. Der aus Syrien stammende Mann war dort am Freitag gegen 12.30 Uhr erschienen und verlangte die Auszahlung von Geld, teilte die Polizei mit. Mitarbeiter des Jobcenters erklärten ihm daraufhin, dass er erst einen Antrag auf Unterstützung stellen muss.

Der 24-Jährige weigerte sich daraufhin, das Jobcenter zu verlassen und drohte damit, dass er das Gebäude anzünden werde, informierte die Polizei weiter. Da der Mann sich auch ansonsten auffällig verhielt, wurde bei ihm ein Drogentest durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf Kokain und Opiate.

Beamte nahmen den Mann in Gewahrsam. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von MAZonline

Wie Geschichtsunterricht sehr lebensnah werden kann, erfuhren Schüler der 7. Klasse des Perleberger Gymnasiums am Donnerstag. Sie lernten im Stadtmuseum, wie sich das Perleberger Leben im Mittelalter ganz realistisch abspielte.

22.12.2019

Mit Vielfalt und Fantasie sorgten die Schülerinnen und Schüler des Perleberger Gottfried-Arnold-Gymnasiums für einen Konzertabend, der auch mit schönen Bildern in Erinnerung bleibt.

19.12.2019

Bei seinem Weihnachtsbesuch im Kreiskrankenhaus in Perleberg war Ministerpräsident Dietmar Woidke ganz in seinem Element. Nach dem Plausch mit Landwirten und jungen Müttern nahm der Regierungschef aber auch eine Botschaft der Klinikleitung mit: Sie wünscht sich Unterstützung vom Land für die Umbaupläne.

19.12.2019