Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Bürgerschießen stimmt auf Schützenfest ein
Lokales Prignitz Perleberg Bürgerschießen stimmt auf Schützenfest ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 24.05.2019
Mit viel Fingerspitzengefühl und ruhiger Hand zielte Bürgermeisterin Annett Jura und drückte ab. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Perleberg

Mit 300 Bar gab Bürgermeisterin Annett Jura am Dienstag den Startschuss zum Bürgerschießen der Schützengilde in Perleberg. Per Luftgewehr erreichte sie mit fünf Schuss 19 Ringe auf der kleinen Zielscheibe.

Vereinsmitglied Lothar Runge lud das Luftgewehr und schon konnte es losgehen. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

„Es gibt keinen Rückschlag. Man muss nur gegentippen“, beschreibt die Bürgermeisterin das Gefühl. Am Mittwoch und Donnerstag können sich alle Gäste ohne Voranmeldung dabei ausprobieren.

Verein zählt rund 80 Mitglieder

Von 14 bis 18 Uhr steht das Vereinsheim in der Wittenberger Straße für jeden ab zwölf Jahren offen. Angetreten wird in zwei Kategorien – unter 18 Jahre und über 18. Die besten von ihnen werden am Samstag gekürt.

In zehn Metern Entfernung musste Bürgermeisterin Annett Jura eine kleine Zielscheibe treffen. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Dort findet ab 17 Uhr das Schützenfest der Gilde statt – mit Pokalübergabe, Ball und allem was dazu gehört. Rund 80 Mitglieder zählt aktuell der Verein, wie Vereinsmitglied Lothar Runge berichtet. Erwartet werden auch viele befreundete Gilden und zahlreiche Gäste.

Nachwuchsarbeit mit den Schulen

„Damit wollen wir eine lange Tradition hochhalten und Werbung für uns machen“, erzählt Lothar Runge. Für ihn ist es die Technik, die ihn am Schießen begeistert. Das will er mit seinen Vereinsmitglieder weitertragen – auch an die Jugend.

Bürgermeisterin Annett Jura schaffte es mit fünf Schüssen insgesamt 19 Ringe zu treffen. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

„Derzeit pflegen wir mit der Oberschule in Perleberg eine Kooperation“, sagt Lothar Runge. Nachwuchs ist im Verein das A und O. Mit dem Gymnasium würde er auch gerne wieder mehr machen wollen, um für die Zukunft des Vereins zu sorgen.

Salutschuss zum Start des Festes

Seit 1572 gibt es die Schützengilde in Perleberg. Seit genau 20 Jahren sind sie nun schon im Vereinsheim in der Wittenberger Straße untergebracht. Zum Schützenfest gehörte früher noch ein großer Umzug, den gibt es jedoch nicht mehr.

Dafür wird an langen Traditionen festgehalten: Mit einem Salutschuss soll am Samstag um 17 Uhr die Feier eröffnet werden. Dann findet auch die Proklamation der erfolgreichsten Vereinsmitglieder statt. Traditionell einen Tag vor dem Muttertag haben sie schon um die Wette geschossen.

Von Marcus J. Pfeiffer

Die Stadt Perleberg ließ vier Faksimiles ihrer Ersterwähnung erstellen. Grund sind Sonderausstellungen in Salzwedel und Perleberg. Bei einer europaweiten Ausstellung wird das Original in Magdeburg zu sehen sein.

24.05.2019

Mit sechs Abgeordneten ist der Kreisbauernverband im Prignitzer Kreistag vertreten. Die wollen die Landwirte auch nach der Kommunalwahl entsenden. Die Berechnung der Kreisumlage und den Erhalt aller Gymnasien stellen sie in Frage.

24.05.2019

Die Museen in Perleberg und Wittenberge bekommen ab August einen Volontär. Der wird sich mit der Zeit am Ende des Zweiten Weltkrieges in der Region beschäftigen. Vieles davon ist noch völlig unerforscht.

24.05.2019