Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Perleberger Wehr bekommt neue Traditionsfahne
Lokales Prignitz Perleberg Perleberger Wehr bekommt neue Traditionsfahne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 12.08.2019
Siegfried Timm (l.) und Karl-Heinz Dahse (r.) aus der Alters- und Ehrenabteilung waren schon dabei, als vor 37 Jahren die erste Fahne (im Hintergrund) geweiht wurde. Quelle: Stephanie Fedders
Perleberg

Ihre Traditionsfahne ist nicht nur ein Stück Tuch mit Symbolen, das an einem Stock befestigt ist. Für die Feuerwehrleute in Perleberg bedeutet sie viel mehr. Die Fahne ist ein Ausdruck für die Geschichte der Wehr, den Zusammenhalt untereinander und schützt bei jedem Einsatz, jeder Übung und Ausbildung.

In der Ausstellung anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens in diesem Jahr hat die Freiwillige Feuerwehr Perleberg der Traditionsfahne eine eigene Ecke in den Räumen auf dem Großen Markt 10 gewidmet. Fast 32 Jahre ist die Flagge schon alt. Am Samstag, 17. August, wird es für die Perleberger Wehr eine neue geben.

Festumzug zum Großen Markt

Einfach austauschen geht aber nicht. Die Traditionsfahne ist nicht nur ein Einzelstück, das lange im Voraus angefertigt wurde. Sie muss auch geweiht werden. Dabei wird die alte Flagge durch ein Fahnenkommando mit einem großen Festumzug zum Großen Markt getragen, wo die neue Flagge stehen wird und die Weihung nach einem strikten Protokoll stattfindet.

Musikalisch begleitet wird der Akt mit dem Lied „Märkische Heide“, der Landeshymne in Brandenburg. Es ist die erste Fahnenweihe im Land nach vielen Jahren, die offiziell durchgeführt wird. Dazu werden viele Vertreter seitens der Feuerwehr anwesend sein.

Erste Traditionsfahne in der DDR

Viele befreundete Wehren aus dem Landkreis haben zugesagt und werden gemeinsamen mit den Feuerwehrleuten aus Perleberg durch die Straßen marschieren. Hintendran werden viele Feuerwehrfahrzeuge den Weg begleiten. Der Festumzug startet um 16 Uhr an der Feuerwache in der Feldstraße. Im Anschluss findet die Fahnenweihe auf dem Großen Markt statt. Zu der besonderen Zeremonie sind alle Perleberger und Gäste eingeladen.

Die Fahnenweihe für die aktuellen Flagge fand am 19. Oktober 1982 statt. Die Feuerwehr in Perleberg war die erste freiwillige Feuerwehr in der DDR, die als Sinnbild alter und neuer Traditionen der Arbeiterklasse, eine geweihte Fahne bekam, wie der damalige Bürgermeister Karl-Heinz Tesch in seiner Rede ausführte. Zugleich war es die erste Traditionsfahne überhaupt, die es für die Feuerwehr in Perleberg gab.

Sponsoren habe Flagge finanziert

Nun ist sie in die Jahre gekommen und auch die Bestickung entspricht nicht mehr den heutigen Standards und Ansprüchen. Die neue Flagge wird wieder ein Symbol der Kameradschaft und Zusammengehörigkeit sein. Sie ist ein Zeichen für die Kameradschaft und des für einander Einstehens in Not und Gefahr. Sie zeigt die Zugehörigkeit der Stadt. Um dies zu besiegeln wird sie geweiht. Viele Sponsoren haben dazu beigetragen, die neue Traditionsfahne der Freiwilligen Feuerwehr Perleberg zu finanzieren.

Von Marcus J. Pfeiffer

Wer seine Fahrerlaubnis verloren hat, wird durch die Medizinisch-psychologische Begutachtung (MPU) geschickt. Andrea Wetzlmair-Lind und Sandra Arndt bieten MPU-Vorbereitungskurse in Perleberg und Neuruppin an – und sind dabei mitunter auch Suchtberater.

09.08.2019

Die Chance auf Fördermittel für die Sanierung von Radwegen wollte sich Pritzwalk nicht entgehen lassen. Als erste von fünf Prignitzer Kommunen erhielt die Stadt am Freitag den Zuwendungsbescheid von Landrat Torsten Uhe.

09.08.2019

Aus der Not heraus war die Stadt Perleberg dieses Jahr als Veranstalter des Rolandlaufs eingesprungen. Die Rolle möchte die Verwaltung gerne beibehalten und bekam dafür Rückendeckung vom Sportausschuss.

09.08.2019