Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Ingo Frahm bleibt Vorsitzender in Groß Pankow
Lokales Prignitz Perleberg Ingo Frahm bleibt Vorsitzender in Groß Pankow
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 28.06.2019
Die Sitzordnung bleibt: Ingo Frahm (links) und Bürgermeister Marco Radloff. Quelle: Stephanie Fedders
Groß Pankow

Wie lebendig Kommunalpolitik in Groß Pankow künftig aussehen kann, davon gab es auf der konstituierenden Sitzung der neu gewählten Gemeindevertretung einen Vorgeschmack. Nicht nur die obligatorischen Wahlen nahmen einen großen Teil der Sitzungszeit in Anspruch. Es ging in einigen Punkten auch gleich um Grundsätzliches wie die Einbeziehung der Bürger.

Diskussion über zweite Einwohnerfragestunde

Daher testeten die Frauen und Männer gleich mal aus, wie es um die Debattenkultur in dem 17-köpfigen Gremium bestellt ist und lieferten sich eine Diskussion über die künftige Einwohnerfragestunde. Die soll zweigeteilt stattfinden, damit die Bürger auch noch Fragen stellen können, die sich im Verlauf der Sitzung ergeben.

Gar nicht langweilig ging es auch bei den Wahlen zu. Der bisherige Vorsitzende Ingo Frahm trat wieder an, hatte aber in Heiko Baich (Groß Pankow) einen Konkurrenten. Letzterer erhielt sechs, Frahm elf Stimmen, so dass der Lindenberger weiterhin die Versammlungen leiten wird.

Baich wurde dann aber einstimmig zum zweiten Stellvertreter gewählt. Als erster Stellvertreter fungiert Reinhard Benn, Ortsvorsteher in Klein Gottschow.

Von Stephanie Fedders

In Nordwestbrandenburg gibt es mittlerweile flächendeckend künstlerisch gestaltete Trafohäuschen und auch andere Objekte. Manches Motiv wirkt täuschend echt. In Dammkrug etwa, wo eine Kuh scheinbar macht was sie will. Wer steckt dahinter?

01.07.2019

Aufruf zur Mitwirkung: Die Stadt sucht für eine neue Ausgabe der Reihe „Perleberger Hefte“ historische Fotos aus den zwölf Dörfern der Stadt. Die Heftreihe soll noch in diesem Jahr fortgeführt werden.

01.07.2019

Eine Kleine Anfrage der Grünen-Landtagsfraktion rückt zwei illegale Mülldeponien in der Prignitz in den Fokus: Tonnenweise Bauschutt lagert in den Gemeinden Halenbeck-Rohlsdorf und Gumtow. Das Land will die Abfälle beräumen lassen. Bis wann, ist unklar.

01.07.2019