Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg 19-Jährige verletzt sich bei Unfall schwer
Lokales Prignitz Perleberg 19-Jährige verletzt sich bei Unfall schwer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:47 06.05.2019
Der komplette Motorraum war eingedrückt, die Frontscheibe zersprungen. Quelle: Michael J. Pfeiffer
Anzeige
Perleberg

Einen schweren Verkehrsunfall gab es am Sonntagnachmittag auf der Landesstraße 10. Eine 19 Jahre alte Pkw-Fahrerin war gegen 14.20 Uhr von Groß Buchholz kommend in Richtung Perleberg unterwegs, als sie etwa 200 Meter hinter dem Abzweig nach Groß Linde nach rechts von der Fahrbahn abkam, gegen einen Baum prallte und sich schwer verletzte.

Unfallursache noch völlig unklar

Sie hatte zunächst zwei kleine Bäume umgefahren bis sie schließlich frontal mit offensichtlich hoher Geschwindigkeit an einem massiven Ahorn zum Stehen kam. Der komplette Motorraum war eingedrückt, die Frontscheibe zersprungen.

Anzeige
Eine 19-jährige Pkw-Fahrerin krachte zwischen Groß Buchholz und Perleberg frontal gegen einen Baum und verletzte sich schwer. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. Die Feuerwehr kam zum Einsatz.

Sie konnte sich noch selbstständig aus dem Auto befreien. Ersthelfer kümmerten sich um die 19-Jährige. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus. Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist noch völlig unklar, wie Dörte Röhrs von der Polizeidirektion Nord auf MAZ-Nachfrage informiert.

Feuerwehr kam zum Einsatz

Ein Drogen- und Alkoholtest bei der Frau verliefen negativ. Die Polizei ermittelt nun zu weiteren Hintergründen. An dem Pkw entstand nach ersten Angaben ein Schaden von 6000 Euro, vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Bergung des Fahrzeugs.

Die 19-Jährige kam von der Straße ab und überfuhr zwei kleine Bäume bevor sie am massiven Ahornbaum zum Stehen kam. Quelle: Michael J. Pfeiffer

Die Feuerwehr aus Perleberg sicherte die Unfallstelle ab, stellte den Brandschutz her und räumte Trümmerteile von der Fahrbahn. Die Batterien waren zu diesem Zeitpunkt bereits abgeklemmt. Betriebsstoffe liefen nicht aus. Während der Maßnahmen blieb die Landesstraße 10 in diesem Abschnitt für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von Marcus J. Pfeiffer