Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Drei verwahrloste Tiere gefunden, einer hat überlebt
Lokales Prignitz Perleberg Drei verwahrloste Tiere gefunden, einer hat überlebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:43 21.11.2019
Immer wieder kommen verwahrloste Hunde in Tierheime Quelle: Fabian Lamster
Perleberg

Das Veterinäramt des Landkreises Prignitz ist über einen gravierenden Verstoß gegen das Tierschutzgesetz informiert worden. In einem völlig zugemüllten Haus wurden ein stark abgemagerter Hund und drei verendete Hunde gefunden. Die Tierhalter hielten sich offensichtlich nicht mehr in dem Haus auf. Sie sind dem Landkreis seit vielen Jahren bekannt, insbesondere im Zusammenhang mit Nachbarschaftsstreitigkeiten.

Bei Kontrollen in der Vergangenheit, die nach Anzeigen durchgeführt wurden, waren die Hunde laut Auskunft des Landkreises immer in gutem Zustand und es konnten keine Haltungsmängel festgestellt werden. Nichts deutete darauf hin, dass die Tierhalter ihre Hunde plötzlich so vernachlässigen würden.

Es drohen bis zu drei Jahre Gefängnis

Das Veterinäramt entsorgte die verendeten Tiere. Der noch lebende Hund wird von einem hiesigen Tierschutzverein betreut. Das Veterinäramt erstattete Strafanzeige wegen Verstoßes gegen den Paragrafen 2 des Tierschutzgesetzes. Bei einer Verurteilung drohen bis zu drei Jahre Freiheitsentzug oder eine empfindliche Geldstrafe. Außerdem wurde ein Tierhaltungsverbot ausgesprochen.

Die Mitarbeiter des Veterinäramtes stellen immer wieder Mängel bei der Haltung von Hunden fest. Manchmal ist der Zwinger zu klein oder der Hund wird an einer Kette gehalten. Häufiger aber kümmern sich die Tierhalter nicht ausreichend um ihr Tier, sei es aus Zeitmangel oder weil sie es aus den verschiedensten Gründen nicht können oder wollen. „Der hier festgestellte Verstoß trat in dieser Dimension in der Prignitz bisher noch nie auf“, zeigte sich Amtstierärztin Sabine Kramer entsetzt über diesen Fall.

Von MAZ-online

Auf den Weg in ihre Kinderstuben schwimmen die Lachse in diesen Wochen wieder die Stepenitz hinauf. Dort werden sie gefangen und tragen mit ihrem Laich zur Aufzucht bei. Die trockenen Sommer setzen dem Wanderfisch allerdings zu.

21.11.2019

Zu wenig Zeit: Das Rechnungsprüfungsamt und der Finanzausschuss des Landkreises haben die Verwaltung kritisiert, da die Frist zur Kontrolle der Haushaltsführung für das vergangene Jahr nicht ausgereicht hat.

20.11.2019

Positive Signale gibt es aus dem Plattenburger Ortsteil Garz: Das Dorf profitiert von der Telekom-Aktion „wir jagen Funklöcher“ und wird im kommenden Jahr einen Mast für besseren Handy-Empfang bekommen. Auch Reetz will sich nächste Woche noch bewerben.

20.11.2019