Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Prignitzer Polizei ahndete mehrere Verstöße gegen Ausgangsverbot
Lokales Prignitz Perleberg

Prignitzer Polizei ahndete mehrere Verstöße gegen Ausgangsverbot

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 03.01.2021
Mehrere Verstöße gegen die Eindämmungsverordnung stellte die Polizei fest.
Mehrere Verstöße gegen die Eindämmungsverordnung stellte die Polizei fest. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Perleberg

Polizeibeamte stellten am Wochenende im Landkreis Prignitz bei sieben Einsätzen Verstöße gegen die sogenannte Eindämmungsverordnung fest. Vorwiegend betraf dies Verstöße gegen das nächtliche Ausgangsverbot, das von 22 bis 5 Uhr gilt, und das ganztägig geltende Alkoholverbot im öffentlichen Raum, teilte die Polizei am Sonntagmittag mit.

Außerdem wurde gegen die Einhaltung des Mindestabstandes im öffentlichen Raum beziehungsweise gegen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung verstoßen, und es trafen sich mehr Personen aus verschiedenen Haushalten als derzeit erlaubt.

Bei der Überprüfung eines Bürgerhinweises konnten die Beamten einen Verstoß gegen geltende Regeln ausschließen.

Die Beamten sprachen Platzverweise aus

In allen bestätigten Fällen leiteten die Polizisten Ordnungswidrigkeitsverfahren ein und sprachen Platzverweise aus, welche ausnahmslos befolgt wurden.

Häufig sehen sich die Beamten bei derartigen Einsätzen mit der Frage konfrontiert, ob sie derzeit nichts oder nichts Wichtiges zu tun haben. Dazu merkt die Polizei an, „dass die Durchsetzung geltenden Rechts zu den Kernaufgaben von Ordnungsbehörden und Polizei gehört und der Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit dient“.

Lesen sie auch:

Von MAZonline