Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Rekordverdächtige Beteiligung an Briefwahl
Lokales Prignitz Perleberg Rekordverdächtige Beteiligung an Briefwahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 24.05.2019
Bis 18 Uhr stehen am Sonntag in den Wahllokalen die Urnen offen. Quelle: dpa
Perleberg

Der Briefträger hatte in den vergangenen Tagen mehr als genug zu tun, wenn er die Post in die Landkreisverwaltung brachte. Die Kommunalwahl am morgigen Sonntag sorgte für die Mehrarbeit, genauer gesagt die Flut an Briefwahlunterlagen, die in Perleberg einging.

Jeden Tag zehn Kisten mit Briefwahlunterlagen

„Wir haben jeden Tag zehn Kisten bekommen“, erzählt Kreiswahlleiterin Annette Löther, die den Trend zu einem stark gestiegenen Interesse an der Briefwahl nur bestätigen kann. Mehr als 9000 Umschläge sind eingetroffen. Sie werden am Sonntag ab 15 Uhr von den Briefwahlvorständen ausgezählt.

Im Dezember mussten die Kommunen ihre Wahlleiter und deren Stellvertreter berufen. Während Jan Waldmann in Meyenburg oder Bärbel Feige im Amt Putlitz-Berge das erste Mal diese Aufgabe übernehmen, gehört Annette Löther zu den alten Hasen. Seit 1992 hat sie mit Wahlen zu tun und kennt das Prozedere aus dem Effeff.

Am Sonntag werden Löther und ihr Team in der EDV-Zentrale der Kreisverwaltung ihr „Hauptquartier“ aufschlagen. Ab 18 Uhr, wenn die Wahllokale geschlossen sind, beginnt die heiße Phase. Dann sollten Hard- und Software reibungslos funktionieren und die Leitung zum Amt für Statistik stehen. Das ist der Empfänger sämtlicher Ergebnisse. Zuerst muss überall im Land die Europawahl ausgezählt werden, dann folgen die kommunalen Gremien.

Alle Wahlergebnisse sind erst einmal vorläufige Ergebnisse

Wer noch nicht gewählt hat, der kann am Sonntag ab 8 Uhr in den Wahllokalen seine Stimme abgeben. Sollte eine plötzliche Krankheit das persönliche Erscheinen verhindern, besteht die Möglichkeit, einen Wahlschein zu beantragen. Dazu muss eine Person als Bevollmächtigter auf der Wahlbenachrichtigungskarte eingetragen werden und den Antrag bis 15 Uhr im Wahllokal abgegeben haben.

Die Ergebnisse werden im Laufe des Abends auf der Internetseite des Landeswahlleiters unter www.wahlergebisse.brandenburg.de veröffentlicht. Auch viele Prignitzer Kommunen stellen die Resultate auf ihre Internetseiten.

Dabei handelt es sich zunächst um die vorläufigen Wahlergebnisse. Sie müssen durch den Wahlausschuss bestätigt werden. In Perleberg findet die Sitzung am Mittwoch, 29. Mai, ab 16 Uhr in der Kreisverwaltung statt und ist öffentlich. Wenn die Richtigkeit der Wahl bestätigt ist, werden alle gewählten Kandidaten angeschrieben und haben sieben Tage Zeit um mitzuteilen, ob sie die Wahl annehmen.

Von Stephanie Fedders

Dieter Umlauf, Chef der Polizeiinspektion Prignitz, hat im Kreistag die aktuelle Kriminalstatistik vorgestellt. Vergangenes Jahr gab es weniger Verbrechen. Dafür häuften sich Beamtenbeleidigungen bei Handykontrollen.

27.05.2019

Kinder und Jugendliche aus der Prignitz konnten letzten Freitag ihre Stimme für das Europaparlament abgeben – neun Tage vor der eigentlichen Europawahl. Jetzt stehen die Ergebnisse der U18-Wahl fest.

26.05.2019

Die Feuerwehr war am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 5 bei Perleberg im Einsatz. Zwischen einem Pkw und Lkw hatte es gekracht. Ein Pkw-Fahrer fuhr in die Einsatzstelle und richtete Schaden an.

26.05.2019