Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Rettung hautnah zum Anfassen
Lokales Prignitz Perleberg Rettung hautnah zum Anfassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 03.05.2018
Die Verantwortlichen sind voller Vorfreude auf den Aktionstag (v.l.n.r.): Sascha Richter, Stationsleiter der ADAC-Luftrettung in Perleberg, Besatzungsmitglied Dirk Blohm, Jacqueline Braun vom Kreiskrankenhaus und René Glaeser, Werkleiter des Rettungsdienstes. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Perleberg

Der ADAC-Rettungshubschrauber „Christoph 39“ in Perleberg feiert sein zehnjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass gibt es am Sonnabend, 2. Juni, einen großen Aktionstag. Von 13 bis 18 Uhr soll es einen umfangreichen Einblick in die gut vernetzten Strukturen geben. So beteiligen sich neben dem ADAC viele weitere Partner und Unterstützer an dem „Tag der Rettung“, wie jetzt die Verantwortlichen bekanntgaben.

Das Kreiskrankenhaus wird verschiedene Bereiche für die Besucher öffnen. Führungen wird es für die Kinderklinik mit der Gynäkologie und dem Kreißsaal, der Radiologie und dem Herzkatheterlabor geben. Anmeldungen dafür wird es an einem Infopunkt geben. Führungen finden um 14.30 Uhr, 15.30 Uhr und 16.30 Uhr statt.

„In die Notaufnahme können wir an diesem Tag leider nicht schauen. Schließlich geht der normale Betrieb weiter“, betont Jacqueline Braun vom Kreiskrankenhaus Prignitz. Auch in anderen Abteilungen kann es kurzfristig zu Einschränkungen kommen.

Mit einem Infostand ist die Schule für Gesundheitsberufe vor Ort. Deren Schüler werden das Berufsbild an sich vorstellen und zum Thema „Reanimation bei Kindern“ Auskunft geben. Weitere Partner vor Ort sind unter anderem die Notfallseelsorger, die Rettungshundestaffel aus Wittenberge und die Deutsche Stiftung für Organtransplantation.

Einblicke in die Luftrettung

Ein Highlight vor Ort wird natürlich „Christoph 39“ sein. Damit dieser weiterhin einsatzbereit sein kann, wird zusätzlich ein ausgemusterter Rettungshubschrauber vor Ort sein. „Er ist genauso bestückt, wie ein einsatzfähiger Hubschrauber“, sagt Stationsleiter Sascha Richter.

Piloten, Notärzte und die Notfallsanitäter in der Luft werden allen Besuchern Rede und Antwort stehen. „Sofern es die Einsatzlage zulässt, steht selbstverständlich auch ’Christoph 39’ zur Verfügung“, so Richter. Einblicke wird es auch hinter die Kulissen der ADAC-Luftrettung geben, darunter in den Wachraum und in den Hanger.

Große Übung mit Feuerwehr und Rettungsdienst

Gemeinsam mit den Feuerwehren aus Perleberg und Spiegelhagen sowie dem Rettungsdienst führen die Luftretter an diesem Tag auch eine gemeinsame Übung vor. Dabei geht es um das Retten einer eingeklemmten Person, wie vorab zu erfahren war. Die Übungen finden um 14 Uhr und um 16 Uhr statt.

Auch mit vor Ort: Die Polizeiinspektion Prignitz. Außerdem gibt es Einblicke in den Rettungsdienst ganz nach dem Motto „Retten zum Anfassen“, wie Werkleiter René Glaeser informiert. „Wir stellen einige unserer Fahrzeuge vor und zeigen, wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung richtig geht. Dabei können sich die Besucher auch gerne mal selbst probieren.“ Außerdem mit vor Ort ist die Rettungsleitstelle aus Potsdam und der ADAC Regionalclub.

Standort hat sich rentiert

Spiel und Spaß ist an diesem Samstag garantiert. Für das leibliche Wohl ist mit einem Grillbuffet gesorgt. Für die Kinder gibt es eine große Bastelstraße, wo sie ihren eigenen kleinen Rettungshubschrauber basteln können. Kinderschminken und einiges mehr ist ebenso vor Ort.

Der Tag soll zeigen, wie gut die Zusammenarbeit aller Beteiligten funktioniert. „Wir haben ein großes Netzwerk aufgestellt. Unser Standort in Perleberg hat sich über die vielen Jahre rentiert. Wir haben gut zusammengefunden“, berichtet Sascha Richter von der ADAC Luftrettung.

Nicht den Hauptzugang benutzen

Über 1000 Einsätze gilt es in einem Jahr mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 39“ von Perleberg aus zu meistern und das nur am Tage. Die Station in Perleberg ist in einer Tagesbereitschaft – von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang. Von diesem Standort aus sind die Rettungsflieger in einem Umkreis von bis zu 70 Kilometern im Einsatz.

Alle Besucher des Aktionstages werden darum gebeten, nicht den Hauptzugang über die Notaufnahme zu nutzten, da der normale Betrieb weiterläuft. Zugänge gebe es über die Berliner Straße und hinter dem Gebäude entlang an der psychiatrischen Station vorbei.

Von Marcus J. Pfeiffer

Elf Lokale öffnen in diesem Jahr zur Kneipennacht in Perleberg ihre Türen. In jeder gastronomischen Einrichtung wird eine Liveband vor Ort spielen und für gute Stimmung in unterschiedlichen Musikrichtungen sorgen. Der Vorverkauf dauert an.

28.04.2018

Zur Burgfräuleinwahl lädt am 10. Juni die Stadt Putlitz ein. Moderator wird wieder Carsten Gohlke sein. Bis zum 7. Juni können sich Kandidatinnen bewerben.

27.04.2018
Perleberg Feuerwehr Gumtow - Mehr Bäume als Brände

Die Gumtower Wehr wurde 2017 zu 33 Einsätzen gerufen. Meist waren es technische Hilfeleistungen wegen umgestürzter Bäume am Straßenrand.

27.04.2018