Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Perleberger Stadtradeln startet in neue Runde
Lokales Prignitz Perleberg Perleberger Stadtradeln startet in neue Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 08.06.2019
Rund 15 Radler fuhren bei der ersten Rundtour mit - die Schüler der Rolandschule waren beim Start mit dabei. Quelle: Marcus J. Pfeiffer
Perleberg

Es wird wieder tüchtig geradelt: Rund 15 Perleberger traten am Mittwoch, dem internationalen Tag der Umwelt, zum Start der Aktion „Stadtradeln“ in die Pedale. Mit Bürgermeisterin Annett Jura ging es in den Ortsteil Quitzow, wo sie den modernen Kuhstall der Agrargenossenschaft besichtigten.

Umweltbewusstes Wirtschaften von Unternehmen und Händlern

Drei Wochen lang, noch bis zum 25. Juni, können alle Einwohner der Stadt, die hier arbeiten oder im Verein tätig sind, mitmachen. Jeder Kilometer zählt, um ein Zeichen für die Umwelt und den Klimaschutz zu setzen und gleichzeitig Spaß zu haben.

Pünktlich um 14 Uhr ging es für die Radler los in Richtung Quitzow. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Im Fokus steht in diesem Jahr das umweltbewusste Wirtschaften von Unternehmen und Händlern – ganz nach dem Motto „Klimaschutz unternehmen“. Bislang haben sich 48 Radler zur Aktion angemeldet, es gibt schon sechs Teams.

Starradler ist in diesem Jahr Siegfried Leibner. Der Perleberger war schon in der Jugend sehr erfolgreich und räumt noch heute Preise mit dem Radfahren ab. „Wir wollen beweisen, dass das Fahrrad ein gleichwertiges Verkehrsmittel ist“, so Annett Jura.

Stadtradeln findet bundesweit statt

Die gefahrenen Kilometer können die Teilnehmer entweder per App auf dem Handy oder persönlich in der Stadtinformation eintragen. Die Aktion läuft bundesweit. In diesem Rahmen findet auch wieder eine Auswertung statt.

Weitere Rundfahrten finden am 14. Juni ab 13 Uhr zum Kaffee- und Teehaus nach Wittenberge und am 23. Juni ab 9 Uhr zum Schweinezuchtbetrieb Cord-Kruse nach Lübzow statt. Bei beiden Fahrten ist der Treffpunkt auf dem Großen Markt am Roland.

Bürgermeisterin Annett Jura übergab je 500 Euro an die Fördervereine der beiden Grundschulen. Quelle: Marcus J. Pfeiffer

Gleichzeitig hat Bürgermeisterin Annett Jura den Fördervereinen der beiden Grundschulen einen Scheck in Höhe von je 500 Euro überreicht. Es ist das Preisgeld von der Teilnahme an der Tour de Prignitz. Wie versprochen setzt es die Stadt für einen guten Zweck ein.

Die Schüler der Geschwister-Scholl-Schule fahren in wenigen Tagen geschlossen nach Blüthen, wofür sie das Geld nutzen wollen. Die Rolandgrundschule möchte in die schuleigenen Hausaufgabenhefte und in den neuen Schulgarten investieren.

Von Marcus J. Pfeiffer

Bei einem Rundgang durch den Stadtteil Perleberg-Ost kamen die Anwohner zu Wort. Sie konnten ihre Wünsche und Anregungen für das Quartier äußern. Die Stadt will den Stadtteil grundlegend aufwerten.

08.06.2019

Ein wenig mehr Resonanz in ihrer Heimstadt hatte sich Rieke Guhl schon erhofft. Doch auch wenn sie jetzt für „Therapeuten am Limit“ allein nach Friesack radelt: Sie hat in ganz Deutschland Mitstreiter.

07.06.2019

Die AG Fahrradfreundliche Kommunen macht sich stark für mehr Radverkehr und sicheres Fahren. Perlebergs Bürgermeisterin und Vorsitzende Annett Jura erzählt, wo es noch hapert und wo es wiederum Fortschritte gibt.

01.06.2019