Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Perleberg Zehn Projekte in der Prignitz haben Zusage für EU-Fördermittel
Lokales Prignitz Perleberg Zehn Projekte in der Prignitz haben Zusage für EU-Fördermittel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 21.06.2019
Die Grundschule in Demerthin kann mit Hilfe von EU-Fördergeldern erweitert werden. Quelle: Sandra Bels
Anzeige
Perleberg

Zum zweiten Mal in diesem Jahr hat der Beirat der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) der Leader-Region Storchenland Prignitz Projekte ausgewählt, die einen Antrag auf EU-Fördermittel stellen können. Die Hürde genommen haben kommunale, kirchliche und private Vorhaben.

10 von 17 Projekten können gefördert werden

Für zehn geplante Investitionen gab es am Montag grünes Licht für die nächsten Schritte, um Geld aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) beantragen zu können. „17 Projekte waren insgesamt eingereicht worden“, sagt Susanne Dorow vom Regionalmanagement der LAG in Perleberg.

Anzeige
Im alten Meyenburger Bahnhof sollen Ferienwohnungen entstehen. Quelle: Christian Kranz

Dass nicht jeder ein positives Votum bekam, hängt weniger mit der Qualität der eingereichten Unterlagen zusammen, sondern vielmehr damit, wie weit das Budget an Fördermitteln reicht. Bei diesem zweiten Ordnungstermin in diesem Jahr stand ein Etat von zwei Millionen Euro zur Verfügung.

Ein Teil des Geldes geht in die Gemeinde Gumtow und soll für die Erweiterung des Gebäudes der Grundschule Demerthin genutzt werden, die dringend mehr Platz braucht. In Dannenwalde plant die Kommune die Neugestaltung der Zufahrt zur Kita und zum Sportzentrum.

EU-Mittel für die Kita in Groß Pankow

In der Gemeinde Groß Pankow soll die Kita im gleichnamigen Ortsteil ein neues Nebengebäude erhalten. in Stepenitz in der Gemeinde Marienfließ ist der Neubau eines Sporthauses geplant und in Berge soll der Schulhof neu gestaltet werden. Freuen kann sich auch die Kirchengemeinde Suckow, die Geld für die Sanierung der Dorfkirche des Putlitzer Ortsteiles Porep erhält.

Gleich zwei private Investoren wollen in der Gemeinde Lanz Projekte realisieren. In Ferbitz soll eine Scheune zur Begegnungsstätte umgebaut werden und in Jagel plant die Lebens- und Wohngemeinschaft des „Jagelhofes“ den Bau eines Gemeinschaftshauses mit Café und Bistro.

Eine positive Bewertung erhielten auch die Pläne des Naturkostladens in Perleberg, der erweitert werden soll, und die Einrichtung von Ferienwohnungen im Meyenburger Bahnhof.

Von Stephanie Fedders