Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Seat steht auf Gleisen, als sich die Schranken schließen
Lokales Prignitz

Prignitz: Seat steht bei Groß Pankow auf Gleisen, als sich die Schranken schließen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 19.08.2020
Quelle: dpa
Anzeige
Groß Pankow

Zur falschen Zeit am falschen Ort befand sich ein Pkw-Fahrer am Mittwoch um 13.30 Uhr in Groß Pankow. Er stand mitten auf den Bahngleisen, als plötzlich beide Schranken – hinter ihm und vor ihm – schlossen. Vermutlich wollte er auf die Bundesstraße 189 auffahren.

Anstatt auszusteigen, sich in Sicherheit zu bringen und den Notruf zu wählen setzte er zurück und stieß mit voller Wucht gegen die Schranke. Dabei flog die Heckscheibe des roten Seat, vermutlich mit Prignitzer-Kennzeichen heraus.

Anzeige

Schranke bleibt funktionsfähig

Kurz darauf setzte er ohne den Unfall der Polizei zu melden seine Fahrt fort. Er flüchtete, wie Dörte Röhrs von der Polizeidirektion Nord auf MAZ-Nachfrage bestätigt. Die Polizei werde alles daran setzen, den Pkw-Fahrer ausfindig zu machen. „Er steht in Fahndung.“

An der Bahnschranke entstand nach ersten Erkenntnissen kein Schaden. Sie blieb voll funktionsfähig – sie schließt, wenn ein Zug kommt.

Von MAZ-online