Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Prignitzer präsentieren Vielfalt ihrer Gärten
Lokales Prignitz Prignitzer präsentieren Vielfalt ihrer Gärten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 09.06.2020
Bunt geht es in den Gärten zu. Quelle: Lukas Häuser (Archiv)
Anzeige
Perleberg

Die Prignitzer Gartenbesitzer laden am Sonntag, 14. Juni, von 10 bis 17 Uhr zu den Offenen Gärten in der Prignitz ein. Von Lenzen bis Zempow und Buddenhagen bis Havelberg stehen viele Gärten zum flanieren, informieren für jedermann offen.

Vom Hof- bis zum Landschaftsgarten

Die Besucher können in diesem Jahr – wenn auch mit kleineren Einschränkungen – verschiedene regionaltypische und artenreiche Gartenanlagen bestaunen: Hof- oder Blumengärten, Bauern- und Landschaftsgärten. Viele der Gärtnerinnen und Gärtner schätzen einen artenreichen, lebendigen Garten, in dem auch heimische Tierarten und Wildkräuter herzlich willkommen sind.

Anzeige

Raus aufs Land – der Freizeit-Newsletter für Brandenburg

Brandenburg hat viele wunderschöne Ecken – und wir zeigen sie Ihnen. Mit unserem neuen Freizeit-Newsletter „Raus aufs Land“ nehmen wir Sie jeden Donnerstag mit auf eine Reise durch die Mark. Jeder Newsletter ist prall gefüllt mit Tipps für tolle Ausflugsziele, schöne Radtouren und lauschige Wanderwege. Dazu gibt es Gastro-Empfehlungen für die Pause zwischendurch und das Mitbringsel für Zuhause. Nicht nur was für Städter mit Landlust, sondern auch für Märker, die nicht nur ihre Region ein bisschen besser kennenlernen wollen.

Der kostenlose Newsletter erscheint immer Donnerstag und Sie können ihn hier abonnieren.

Naturschutz ist so auch im eigenen Garten möglich. In angenehmer Atmosphäre findet sich Zeit für das eine oder andere Fachgespräch von Gärtner zu Gärtner.

Besondere Regeln gelten wegen Corona

Allerdings gibt es aufgrund von Corona in diesem Jahr Regeln, die sich an der Landesverordnung orientieren. Besucher werden gebeten, Abstand zu halten und gegebenenfalls eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Einige Gärten legen auch Listen aus, in denen sich die Besucher eintragen können – für den Fall einer nötigen Nachverfolgung.

Auch ein Blick in Parkanlagen lohnt

Wer unterwegs auf seiner Gartenroute in die Nähe von Burgen, Herrenhäusern, Schlösser oder Kloster kommt, kann zudem einen lohnenden Abstecher in die oft als Gartendenkmal geschützten Parkanlagen machen, wie zum Beispiel in Freyenstein, Heiligengrabe,­ Gadow oder Rühstädt.

Auf der Internetseite können sich Besucher detailliert über die Gärten und Öffnungstermine informieren: Offene Gärten der Prignitz: www.dieprignitz.de/gaerten.html

Von MAZonline