Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Prignitztaler bringt Spenden ein
Lokales Prignitz Prignitztaler bringt Spenden ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 12.12.2019
Grenzlandmuseum Schnackenburg: André Wormstädt  (l.) und Torsten Uhe (r.) überreichten die Spende an Hans Borchert (2.v.l.) und Hans Windeck. Quelle: Frank Stubenrauch
Lanz

Zwei Vereine links und rechts der Elbe konnten sich in dieser Woche über einen Scheck in Höhe von je 500 Euro freuen. Für den Förderverein Grenzlandmuseum Schnackenburg nahm ihn der Vorsitzende Hans Windeck entgegen. Sein Pendant auf der anderen Elbseite, Hans Borchert vom Förderverein der Gedenkstätte Friedrich Ludwig Jahn in Lanz, freute sich ebenso über diese besondere Zuwendung.

Ein Motiv der Lütkenwischerein Kerstin Beck ziert aus Anlass von 30 Jahre Mauerfall den neuen Prignitztaler auf der Vorderseite. Auf der Rückseite befinden sich die Stadtwappen der sieben Prignitzer Städte. Michael Böwe von der Sparkasse Prignitz präsentiert hier die Optik des Prignitztalers. Quelle: Bernd Atzenroth

Die beiden Summen sind das Ergebnis des Erlöses von Spenden, die am 9. November anlässlich des Mauerfalls vor 30 Jahren zusammenkamen. „Freiheit am Fluss“ hieß die gemeinsame Veranstaltung am Fähranleger in Lütkenwisch, die vom Evangelischen Kirchenkreis Prignitz, dem Landkreis Prignitz, der Gemeinde Lanz und der Stadt Schnackenburg ausgerichtet wurde. Sie stieß „hüben“ wie „drüben“ auf sehr großes Interesse.

Hunderte von Menschen fanden zusammen, beim Gottesdienst, am Kuchenbüfett oder einfach bei Begegnungen und Gesprächen.

619 Euro kamen über Spenden

Die Sparkasse Prignitz widmete dem Ereignis einen Prignitztaler mit historischem Motiv. Der zeigt die Ansicht von Lütkenwisch mit einem fallenden Grenzturm und einem Loch im Streckmetallzaun. Jeder Gast der Veranstaltung konnte als Erinnerung ein Exemplar aus Zinn mit nach Hause nehmen. Wer wollte, konnte einen Obolus für die beiden Fördervereine in Schnackenburg und Lanz spenden.

Das Sparschwein war am Ende des Tages mit 619 Euro gut gefüllt. „Ich freue mich, dass der Prignitztaler auf der Veranstaltung so gut ankam“, resümierte André Wormstädt, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Prignitz. „Wir haben den Betrag auf 1000 Euro aufgerundet“, führte er weiter aus. „Beide Einrichtungen dokumentieren deutsche Geschichte. Dies soll auch in Zukunft so bleiben, um für spätere Generationen die Erinnerungen wachzuhalten.“

Einen Prignitztaler diesem Ereignis zu widmen, bezeichnete Landrat Torsten Uhe als eine sehr schöne Idee. „Allein das große Interesse, in den Elbewiesen an historischer Stätte des Mauerfalls zu erinnern, habe gezeigt, wie wichtig den Bürgern von links und rechts der Elbe dieser Tag ist.“

Von MAZ-Online

Ob Adventskonzerte, Weihnachtssingen, Rockmusik-Weihnacht, Bläsermusik oder Krippenspiel: Die MAZ hat viele Veranstaltungen vom 13. bis 15. Dezember in der Prignitz aufgelistet. Für fast jeden Geschmack könnte etwas dabei sein.

12.12.2019

Glatte Straßen haben am Dienstag für viel Unsicherheit im morgendlichen Berufsverkehr gesorgt. Die Polizei registrierte drei Verletzte nach Unfällen.

10.12.2019

Lenzener Mädchen und Jungen aus der Kita „Kleine Zappelzwerge“ haben wieder mit Bäckermeister Ulf Grünberg zusammen Plätzchen gebacken. Die Kleinen hatten viel Spaß und beteiligen sich an einem Wettbewerb der Handwerkerschaft.

10.12.2019