Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Blaue Säule jetzt auch bei Birkenfelde
Lokales Prignitz Pritzwalk Blaue Säule jetzt auch bei Birkenfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:18 05.06.2018
Martin Voigt installiert die Elektrik in einer Mautsäule an der Bundesstraße 103 kurz vor Birkenfelde (Stadt Pritzwalk). Quelle: Beate Vogel
Anzeige
Birkenfelde/Wittenberge

Kurz vor dem Ortsschild von Birkenfelde steht jetzt eine blaue Säule mit kleinen Fenstern: Nein, es ist kein stationärer Blitzer. Der misst nach wie vor nahe der Bushaltestelle in dem Pritzwalker Gemeindeteil. Die vom Bundesverkehrsministerium beauftragte Firma Toll Collect lässt die Bundesstraßen bekanntlich derzeit mit ihren neuen Mautsäulen ausrüsten.

Aus der vier Meter hohen Säule an der Bundesstraße 103 in Birkenfelde hingen am gestrigen Dienstag unzählige Kabel heraus. Etwa eineinhalb Tage dauert die Installation einer Säule, sagt Martin Voigt, der mit seinen Kollegen dort arbeitete.

600 Säulen sollen es werden

„Wenn wir fertig sind, gehen die Säulen in den Probebetrieb, bis die Mautpflicht in Kraft tritt.“ Dann sollen sie richtig laufen. Eingesetzt werden die Techniker mal hier, mal da, so Voigt. Seiner Schätzung nach stehen bereits etwa 370 der blauen Mautsäulen.

Erst am Montag wurde an der B 189 in Wittenberge zwischen Lindenberger Straße und Krähenstückweg, in Fahrtrichtung Seehausen eine Kontrollsäule für die Lkw-Maut aufgebaut. Darüber hatte die Pressestelle der Firma Toll Collect informiert. Auch an der Bundesstraße 5 bei Perleberg steht bereits eine blaue Säule.

Die vier Meter hohen blauen Kontrollsäulen sind Teil der technischen Vorbereitung des Mautsystems auf die Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen. Rund 600 Kontrollsäulen werden auf den Bundesstraßen überprüfen, ob vorbeifahrende Fahrzeuge mautpflichtig sind und die Gebühr ordnungsgemäß entrichten.

Ab 1. Juli wird kassiert

Die neuen Kontrolleinrichtungen ergänzen die mobilen Kontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr auf den Bundesstraßen. Im Gegensatz zu den Autobahnen werden auf Bundesstraßen keine Kontrollbrücken aufgebaut. Die Säulen basieren auf einem ähnlichen Funktionsprinzip wie die Kontrollbrücken auf den Autobahnen. Eingriffe in die Natur und das Landschaftsbild bleiben aber mit den Brücken auf ein Minimum beschränkt.

Ab dem 1. Juli dieses Jahres werden Lkw ab 7,5 Tonnen Gewicht nicht nur auf den Autobahnen, sondern auch auf knapp 40 000 Kilometern Bundesstraßen mautpflichtig. Damit vergrößert sich das mautpflichtige Straßennetz von bisher 15 000 auf 52 000 Kilometer.

Auch über Tablets und Smartphones buchbar

Fahrer und Fuhrunternehmen können zwischen automatischer und manueller Einbuchung wählen. Für Laster, in die bereits so genannte On-Board-Units (OBU) für die Erfassung auf den Autobahnen eingebaut sind, läuft aktuell die Umstellung der Geräte. Wer solche Geräte in seiner Fahrzeugflotte hat, ist bereits für die Umstellung gewappnet.

Mit dem neuen System kann die Maut auch über Tablets und Smartphones eingebucht werden. Dafür wurde eigens eine App entwickelt. Die Einbuchung soll vor Fahrtantritt online oder an den Terminals der Mautstellen möglich sein. Bezahlt werden kann die Maut von den Fahrern oder Firmen bar, per Kreditkarte, per Lastschrift oder über ein Guthaben, das – ähnlich wie bei Prepaid-Handys – vorher überwiesen wird.

Von Beate Vogel

Ein Auffahrunfall ging am Dienstagmorgen auf der A 24 in Höhe Sadenbeck glimpflich aus: Ein Schweinetransporter war auf einen Schilderwagen der Autobahnmeisterei aufgefahren. Mensch und Tier blieben unverletzt.

05.06.2018

Noch können sich junge Frauen bewerben: Am kommenden Sonntag, 10. Juni, wird in Putlitz wieder ein neues Burgfräulein gewählt.

07.06.2018

Eine Fordfahrerin übersah am Montagmittag einen Peugeot, als sie aus einer Einmündung kam. Beide Fahrzeuge stießen auf der L111 bei Pritzwalk zusammen. Die 70-jährige Beifahrerin im Peugeots brach sich einen Arm.

07.06.2018