Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Der Müll quillt seit Jahren aus den Containern
Lokales Prignitz Pritzwalk Der Müll quillt seit Jahren aus den Containern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 12.11.2018
Am Containerstellplatz in Pritzwalk Nord sind die Behälter oft schnell gefüllt, manche Anwohner entsorgen ihren Müll illegal.
Am Containerstellplatz in Pritzwalk Nord sind die Behälter oft schnell gefüllt, manche Anwohner entsorgen ihren Müll illegal. Quelle: Betty Kollhoff
Anzeige
Pritzwalk

Auf ein wirklich „schmutziges“ Problem machte die MAZ eine Anwohnerin der Straße Am Ring aufmerksam. Es geht um die Wertstoffcontainer in Pritzwalk Nord, der dort steht. „Seit Jahren quellen diese regelrecht über“, schreibt Betty Kollhoff. In letzter Zeit sei es aber besonders schlimm. „Die Bürger entsorgen aber nicht nur ihre Wertstoffe dort, sondern auch Möbel, die eigentlich auf dem Sperrmüll gehören, oder beispielsweise Farbeimer“, hat sie beobachtet.

Die junge Frau, die gerade an ihrer Masterarbeit über das Pritz­walker Hainholz sitzt (die MAZ berichtete) und aus dem Fenster den Stellplatz ständig vor Augen hat, spricht dabei ein Problem an, das viele Bürger bewegt. „Aber nicht jeder traut sich was zu sagen“, erklärt sie, weshalb sie jetzt die Sache in die Hand genommen hat.

Abfälle wehen durch die Straßen

Es ist gleich ein ganzes Bündel an Problemen, das sie beklagt: Die Container werden ihrer Ansicht nach zu selten abgefahren. Es gebe zudem zu wenige Container und keine ausreichenden Kapazitäten. Darüber hinaus ist es die illegale Müllentsorgung, die sie umtreibt. Die beobachtete Folge dieser Missstände: Die Abfälle wehen durch die Straße und verschmutzen die Grünstreifen.

Mit der Stadt hat sie auch schon ein Gespräch geführt: „Ich habe das Ordnungsamt bereits darüber in Kenntnis gesetzt“, schreibt sie, „leider kam als Antwort nur: ’Die Bürger sind ja selbst Schuld’. Das Problem soll jedoch angeblich weiter geleitet werden.“

Von der Stadt Pritzwalk gab es zur Thematik am Montag noch keine Auskunft.

Stellflächen immer mehr reduziert

Der Standplatz für Container Am Ring hat sich nach und nach zum Sammelplatz für ganz Pritzwalk Nord entwickelt. Im Laufe der Jahre waren andere Stellplätze aufgelöst worden, zuletzt 2016 in der Nordstraße, als die Stadt gegenüber der Sporthalle eine neue Bushaltestelle für die Schulkinder ankündigte. Daher sind die bisher dort vorhandenen Glas- und Papierbehälter an einen anderen Stellplatz versetzt worden, der Containerstellplatz wurde aufgelöst.

Die Anwohner wurden gebeten, ihr Altpapier und Altglas zum nun erweiterten Standplatz Am Ring gegenüber dem Giebel mit der Nummer 23 oder in einen der weiteren dafür vorgesehenen Container im Stadtgebiet einzuwerfen. Jahre zuvor war auch schon ein Wertstoffcontainer am Holzhof aufgelöst worden – auch hier wurden die Bürger bereits mit ihrem Müll Richtung Am Ring umgeleitet.

Mit den Sorgen an den Landkreis

Zuständig für die Müllentsorgung ist der Landkreis Prignitz. Auch von diesem steht noch eine Stellungnahme aus. Frank Stubenrauch, Sprecher des Landkreises, betonte aber bereits im Gespräch mit der MAZ, dass sich jeder Bürger mit so einem Anliegen immer direkt an den Kreis wenden könne. „Die kümmern sich sehr“, ist sich Stubenrauch sicher.

Für all diese Sorgen gibt es auch eine Ansprechadresse: Über die Containerstellplätze informiert die Abfallberatung des Landkreises unter  03876 /71 36 64 – diese Nummer befindet sich auch auf den Mülltonnen.

Von Bernd Atzenroth