Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Sie sind die Spitzen-Athleten in Pritzwalk
Lokales Prignitz Pritzwalk Sie sind die Spitzen-Athleten in Pritzwalk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 30.10.2019
Glückwunsch: Lothar Nagel gratuliert Robert Häfke (zweiter Platz) und Oliver Pulkenat (dritter Platz) (v.l.n.r.) und überreicht ihnen die Urkunden. Quelle: Julia Redepenning
Pritzwalk

Das Unterrichtsfach Sport ist in vieler Hinsicht eine wichtige Einheit – auch an der privaten Berufsschule der Gemeinnützigen Bildungsgesellschaft Pritzwalk (GBG). Neben den wöchentlichen Stunden ist die Suche nach dem sportlichsten Auszubildenden immer eine feste Größe im Jahresplan der Bildungseinrichtung. Nun wurden sie ermittelt und die drei besten Sportler mit der höchsten Punktzahl des Ausbildungsjahres 2018/2019 stehen fest.

Steven Müller wird sportlichster Auszubildender

Der Koordinator für Verbundausbildung und Duales Studium bei der GBG und Sportlehrer Lothar Nagel übergab die Preise, die die Krankenkasse DAK gestiftet hatte. „Viele haben wirklich alles gegeben“, sagte Lothar Nagel. Alle Schüler durften antreten beim Wettstreit und am Ende setzten sich Steven Müller, Oliver Pulkenat und Robert Häfke durch und belegen die Platzierungen eins bis drei.

Zehn Disziplinen mussten absolviert werden

„Der Wettkampf ist jedes Jahr wie ein kleiner Ansporn“, sagte Nagel. Insgesamt zehn Disziplinen musste jeder Einzelne absolvieren. Neu in diesem Jahr war das Schwimmen. „Das haben wir im Sommer im Hainholzbad gemacht“, erklärte Lothar Nagel.

Ebenfalls mussten die Lehrlinge ihr Können bei den Klimmzügen, bei Liegestützen, Sit Ups, im Dreierhopp, beim Seilspringen, im 100-Meter-Lauf, im Ausdauerlauf, beim Weitsprung und beim Kugelstoßen präsentieren.

„Die Disziplinen wurden nach und nach abgearbeitet“, erläuterte Lothar Nagel. Bewertet wurde alles nach einem gängigen Punkteschlüssel für den Schulsport. In allen Klassen erhielten die besten drei Azubis jeweils eine Urkunden. Für die Gesamtwertung gab es nun noch die drei Sonderpreise. Dieses Jahr erhielten die Sieger einen Rucksack.

Regelmäßiger Unterricht auch im Winter

Regelmäßig steht Bewegung auf dem Stundenplan der Berufsschüler. Dafür wird sowohl die Quanthalle als auch der Sportraum in der ehemaligen Pritzwalker Tuchfabrik genutzt. In den wärmeren Jahreszeiten werden alternativ auch die Sportanlage des Fußball- und Hockeysportvereins Pritzwalk und das Hainholzbad in Anspruch genommen. „Wir möchten auch mit dem OSZ Pritzwalk einen kleinen Wettkampf organisieren“, verriet Robert Häfke.

Auszubildende aus zwei Landkreisen

Ihre praktische Ausbildung absolvieren die drei Sieger übrigens über die ganze Region verteilt. Während Steven Müller bei Ayanda in Falkenhagen tätig ist, lernt Robert Häfke den Beruf des Werkzeugmechanikers bei Cleo Schreibgeräte in Bad Wilsnack. Oliver Pulkenat befindet sich ebenfalls in Falkenhagen und ist Azubi bei Glatfelter. „Wir haben Schüler aus der Prignitz und auch aus der Ostprignitz“, sagte Lothar Nagel.

Auch wenn das neue Ausbildungsjahr schon voll im Gange ist, hat die Suche nach dem Athlet des Jahres noch nicht begonnen. Aber Lothar Nagel verspricht: Auch für das Jahr 2019/2020 wird es ihn wieder geben – den sportlichsten Berufsschüler. 

Von Julia Redepenning

Es ist eine erfolgreiche Bilanz: Mit 1297 Besuchern beenden die Nikolaiwächter der Pritzwalker Stadtkirche die Saison. Es war das fünfte Jahr des Projektes „Offene Kirche“.

30.10.2019

Der Tourismusverband Prignitz hat auf seinem Forum nachhaltige Ideen zum Thema „Radlerparadies“ ausgezeichnet. Erster wurde das Netzwerk der Lenzerwische-Tour, Rang zwei geht an Schloss Grube, und den dritten Platz teilen sich die Städte Pritzwalk und Perleberg.

29.10.2019

Immer mehr Azubis müssen für den Berufsschulunterricht weite Wege in Kauf nehmen. Auf der Messe in Perleberg sendeten Politik und Unternehmen ein deutliches Signal nach Potsdam, den ländlichen Raum und damit die Oberstufenzentren in Pritzwalk und Wittenberge zu stärken.

29.10.2019