Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Drei Jugendliche sind die A24-Steinewerfer
Lokales Prignitz Pritzwalk Drei Jugendliche sind die A24-Steinewerfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:27 11.02.2020
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Pritzwalk

– Die Mordkommission hat jetzt drei Tatverdächtige im Alter von 19, 15 und 13 Jahren ermittelt, die am 10. und 11. Oktober des vergangenen Jahres Pflastersteine von einer Autobahnbrücke zwischen Rapshagen und Falkenhagen auf die A 24 geworfen hatten.

Die Jugendlichen hatten die Tat in der Nacht begangen. Zum Glück verletzte sich niemand. Auch Fahrzeuge wurden nicht beschädigt. Ein Zeuge hatte die Gegenstände auf der Fahrbahn bemerkt und die Polizei informiert. Die drei Jugendlichen zeigten sich in ihren Vernehmungen teilweise geständig.

Anzeige

Von MAZ-online

Kerstin Beck ist im Sperrzonendorf Lütkenwisch groß geworden. Nicht viele Menschen wussten von der Existenz der Siedlung, für die es bereits einen Termin gab, wann sie restlos vom Boden getilgt werden sollte. In einem Vortrag in der Pritzwalker Museumsfabrik spricht sie über die Zeit vor dem Mauerfall.

11.02.2020

Am 7. März ist es soweit: Dann wird das Konzept zur Vermarktung regionaler Produkte aus der Prignitz vorgestellt. Die Veranstaltung in Pritzwalk findet unter dem Motto „Knolle sucht Kochtopf“ statt

11.02.2020

Die Prignitz hat das Sturmtief „Sabine“ bislang glimpflich überstanden. Die Feuerwehren im Landkreis mussten lediglich wegen umgestürzter Bäume ausrücken. Größere Schäden gab es nicht. Allerdings gilt die Unwetterwarnung auch weiterhin.

10.02.2020