Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Drohne verhindert Start des Rettungshubschraubers in Klinik Pritzwalk
Lokales Prignitz Pritzwalk Drohne verhindert Start des Rettungshubschraubers in Klinik Pritzwalk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:30 09.02.2020
Der Start des Rettungshubschraubers verzögert sich. Quelle: Carsten Böttcher
Anzeige
Pritzwalk

Per Rettungshubschrauber soll am Sonntag um 1.10 Uhr im Pritzwalker Klinikum im Giesensdorfer Weg ein Patient schnell verlegt werden.

Allerdings verzögert sich der Start, weil ein 36-jähriger Pritzwalker in unmittelbarer Umgebung eine Drohne steigen lässt.

Folgen des Zeitverzugs, insbesondere medizinischer Natur, sind bislang nicht bekannt geworden.

Zeugen erkennen den Mann und melden ihn. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr ist eingeleitet.

Von MAZ-online

Von Fehrbellin bis Pritzwalk: Wo in diesem Jahr richtig groß gebaut wird – unter anderem investieren die Kommunen in zwei große Schulumbauten, eine neue Kita, ein Dorfgemeinschaftshaus – und auf der Autobahn geht es auch voran.

09.02.2020

Für Fans der Jagd hatte die Trophäenschau der Jägerschaft Lindenberg viel zu bieten. Neben einem 14-Ender und einem Goldmedaillenrehbock ragt ein ungerader 20-Ender heraus, der ein tragisches Schicksal hatte.

10.02.2020

In der Stadtverwaltung Pritzwalk ist der Fördermittelbescheid für den Umbau des Parkplatzes vor der Jahn-Grundschule eingetroffen. Spätestens in den Sommerferien soll mit den Arbeiten begonnen und mehr Stellplätze geschaffen werden.

07.02.2020