Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Eine Ausstellung voller Erinnerungen mit Andrea Imwiehe
Lokales Prignitz Pritzwalk Eine Ausstellung voller Erinnerungen mit Andrea Imwiehe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:52 03.02.2020
Andrea Imwiehe stellt ausgewählte Werke in der Galerie der "Kunstfreunde Pritzwalk" aus. Quelle: privat
Anzeige
Pritzwalk

Die Ausstellungssaison der Pritzwalker Kunstfreunde ist mit „Childlike Magic“ offiziell gestartet. Den Start machte die Berliner Künstlerin Andrea Imwiehe. Die passionierte Malerin zeigt Erinnerungsbilder. Zur Vernissage am Wochenende kamen zahlreiche Gäste, um sich die Arbeiten der Künstlerin anzusehen.

Künstlerin wendet eine besondere Technik an

„Es war einfach wieder toll“, sagte Horst Kontak, Vorsitzender der Kunstfreunde Pritzwalk. Die vielen Besucher ließen das Glück auch auf der Seite der Malerin größer werden. Sie ergriff kurzerhand das Wort und erklärte einige Details ihrer Kunst: „Ich verwende eine besondere Maltechnik“, so die Berlinerin.

Anzeige
Zur Ausstellungseröffnung kamen viele Interessenten und bewunderten die Kunst der Berlinerin. Quelle: privat

Ihre Bilder sind nicht auf Leinwand, sondern auf Holzplatten gebannt. Die werden gerahmt und im weiteren Verlauf zweifarbig grundiert. Dann wird ein Motiv bis zur ersten Schicht eingeschnitten und erst darauffolgend mit Acryl weiter gemalt. „Dadurch entsteht eine zweite Dimension“ erklärte Imwiehe. „Es ist alles sehr spannend“, fügte sie hinzu.

Bilder beinhalten Teile ihrer Erinnerung

Die Künstlerin wird gerne als „Archäologin der Künste“ bezeichnet. Mit ihren Bildern setzt sie sich ein Stück mit der eigenen Erinnerung und Kindheit auseinander. Die Bauzeichnerin und Bildende Künstlerin vereint in ihren Arbeiten Skizzen und Malerei. „In meinen Bildern fügt sich alles zusammen, was ich schon immer geliebt habe“, sagt sie.

Ideen entstehen täglich neu

Ideen für ihre Arbeiten sammelt die Malerin täglich. Im Laufe der Zeit hat sich ein Fundus an Fotografien angesammelt. Diese lösen Erinnerungen aus oder eine bestimmte Stimmung. Besonderes Augenmerk legt Imwiehe auf die Farbstimmung. Diese kann die Wirkung eines Bildes komplett verändern, erklärt sie.

Ausstellung bis zum 7. März

Noch bis einschließlich 7. März kann die Ausstellung in den Räumlichkeiten der „Pritzwalker Kunstfreunde“ besucht werden. Im Anschluss stehen insgesamt vier weitere Ausstellungen auf dem Plan der Kunstfreunde.

 

Veranstaltungsplan 2020

Diese Künstlerstellen 2020 ihre Werke aus:

Andrea Imwiehe, Malerei, vom 1. Februar bis 7. März

Gerhild Grolitsch, Malerei und Skulptur, vom 13. März bis 2. Mai

Ulrike Dornisund Jens Hanke, Malerei, vom 22. Mai bis 4. Juli

Annett Glöckner, Installation, Fotografie, Objekt und Performance, vom 11. September bis 10. Oktober

Frank Pieperhoff, Malerei, vom 13. November bis 23. Dezember

Weitere Informationen sind im Internet unter www.kunstfreundepritzwalk.de nachzulesen. Alle Aussteller mit Daten und Termin der Vernissagen sind hier zu finden.

Von Julia Redepenning

Neuruppin Ferientipps für Prignitz und Ostprignitz-Ruppin Hier ist was los in den Winterferien!

Eine Woche Winterferien und kein Schnee zum Rodeln? Macht nichts, für die Ferien in der Prignitz und Ostprignitz-Ruppin gibt es auch einige Angebote jenseits der Schlittenfahrten. Hier ein Überblick

03.02.2020

Wer ist hier der Mörder, und wer schlüpft in die Rolle des Opfers, und was hat es mit dem Kornfeld auf sich? Fragen die nicht etwas ein Drehbuch klären konnte, sondern in der Hand des Publikums lagen.

02.02.2020

Die Schnelleinsatzeinheit Pritzwalk zieht auf der Jahreshauptversammlung eine Bilanz für 2019. Ein langjähriges Mitglied erhält eine besondere Auszeichnung und rät zur Vorsorge.

02.02.2020