Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Endspurt für Vorauswahl zum Pritzwalker Bürgerhaushalt
Lokales Prignitz Pritzwalk Endspurt für Vorauswahl zum Pritzwalker Bürgerhaushalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:15 28.06.2019
In Alt Krüssow soll der Festplatz mit Sitzgelegenheiten aufgewertet werden. Quelle: Stephanie Fedders
Pritzwalk

Die Pritzwalker und der Bürgerhaushalt – es entwickelt sich langsam zu einer Erfolgsgeschichte. Was im vergangenen Jahr begann, soll in diesem Jahr fortgesetzt werden. Und das Interesse an der Mitmach-Aktion ist ungebrochen. Das zeigen die bisher eingegangenen Vorschläge. Bis Sonntag können noch Ideen im Rathaus eingereicht werden.

35 Ideen für den Bürgerhaushalt sind schon eingegangen

Auf der Internetseite der Stadt ist bereits eine lange Liste mit Wünschen zusammengetragen worden, die den Einwohnern der Kernstadt und der Ortsteile am Herzen liegen. Aktuell endet die Zusammenstellung mit der Nummer 35.

Zum Vergleich: Für den ersten Bürgerhaushalt, über den Ende März abgestimmt wurde, gingen 56 Vorschläge ein. In die Endauswahl, in der dann mehr als 400 Bürger ihr Votum abgaben, schafften es 18 Projekte. Zehn von ihnen schafften es in die Umsetzungsphase, die bereits angelaufen ist.

Wer einen Blick auf die aktuelle Auswahl wirft, kann feststellen, dass sich manche Vorschläge ganz konkret auf eine Baumaßnahme oder einen Ort bezieht. Andere Teilnehmer denken in größeren Dimensionen, wünschen sich zum Beispiel eine Tempo-30-Zone für die gesamte Altstadt oder eine kostenloses Busticket für die Schüler, die ihre Fahrten bislang selbst bezahlen müssen.

Schattenspender für das Hainholzbad auf der Wunschliste

Das Hainholzbad wird gleich zweimal aufgelistet – Sonnensegel oder Bäume als Schattenspender sowie Sitzgelegenheiten wären ebenso willkommen wie eine App mit den Öffnungszeiten oder Wlan im Schwimmbad.

Die Ortsteile finden sich bisher ganz unterschiedlich aufgestellt wieder. Die Einwohner aus Kuckuck, die im vergangenen Bürgerhaushalt das Projekt Blumenrabatten durchsetzen konnten, möchten nun neben einer Sitzgruppe und einem Spielgerät die Gestaltung des Trafohäuschens einbringen.

Giesensdorf wünscht sich den Ausbau der Straßenbeleuchtung am Wirtschaftsweg, Sadenbeck einen Sonnenschutz für den Spielplatz. Könkendorf mehr Grün fürs Dorf und Alt Krüssow feste Sitzgelegenheiten und Tische auf dem Festplatz.

Am 30. Juni endet die Frist zur Abgabe von Vorschlägen

Wer noch eine Idee einreichen möchte, hat nicht mehr viel Zeit. Nur noch bis zum 30. Juni nimmt die Stadt Vorschläge entgegen. Entweder eingetragen auf dem entsprechenden Flyer, den es im Rathaus gibt, Mail an buergerhaushalt@pritzwalk.de, persönlich oder vermerkt auf der Internetseite im Menüpunkt „Bürgerhaushalt 2020“.

Die Stadt prüft anschließend alle Vorschläge. Ist diese Hürde genommen, werden diese am 28. September im Kulturhaus zur Abstimmung gestellt. Insgesamt sind 50.000 Euro im Haushalt 2020 eingeplant. Ein Projekt darf maximal 5000 Euro kosten.

Von Stephanie Fedders

Eine schweißtreibende Angelegenheit sind die Arbeiten auf der Baustelle am Pritzwalker Kietz. In der prallen Sonne werden die Fahrbahnen derzeit mit Schotter aufgefüllt, damit am Freitag die Asphalttragschicht aufgetragen werden kann.

25.06.2019

Bei einer Typisierungsaktion 2016 in Pritzwalk lässt sich Stefanie registrieren. Im Mai erfährt sie, dass ihr Knochenmark einen todkranken Mann in den USA retten kann. Nach der OP schreibt sie einen Brief nach Amerika – und wartet auf Antwort.

28.06.2019

Der Zufall musste entscheiden, wer künftig in den Ausschüssen der Pritzwalker Stadtverordnetenversammlung das Sagen hat. Damit die CDU nicht leer ausgeht, verzichteten die Freien Wähler auf den Vorsitz.

27.06.2019