Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Erste Ausstellung 2019 bei den Kunstfreunden
Lokales Prignitz Pritzwalk Erste Ausstellung 2019 bei den Kunstfreunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 04.02.2019
Die ersten Bilder für die Ausstellung des Künsters Matthias Ludwig sind in Pritzwalk eingetroffen. Horst und Ingrid Kontak haben bereits mit dem Auspacken begonnen und sind begeistert. Quelle: Bernd Atzenroth
Pritzwalk

Es ist für Horst Kontak, den Vorsitzenden der Kunstfreunde Pritzwalk, immer ein besonders spannender Moment, wenn die ersten Pakete mit Bildern für eine neue Ausstellung bei der Galerie der Kunstfreunde eintreffen. Das ist mit der ersten Schau 2019, die am Freitag, 15. Februar, um 19 Uhr eröffnet wird, nicht anders.

Denn dafür ist ein erster Schwung Bilder schon da – acht Werke des Künstlers Matthias Ludwig, der der „Neuen Leipziger Schule" zugerechnet wird, sind als Leihgabe aus einer privaten Sammlung für den Zeitraum der Ausstellung nach Pritzwalk gebracht worden. Bis zum 29. März zeigt der Kunstverein Pritzwalk Arbeiten des 1969 geborenen Leipziger Künstlers. Mit 22 Arbeiten, die zwischen 2010 und 2018 entstanden sind, ehrt der Kunstverein den in Dahme geborenen Künstler zu seinem 50. Geburtstag.

Das Spiel der Farben im Mittelpunkt

Gleich das erste ausgepackte Bild sorgt für einen Aha-Effekt: „Es ist das erste Bild, von Matthias Ludwig, das ich überhaupt gesehen habe“, sagt Horst Kontak. Es heißt „Auf der Friedhofsmauer“ und bietet viel Spielraum für Assoziationen. Fast habe es den Anschein, dass es dem Künstler weniger um das Dargestellte als vielmehr um das Spiel mit der Farbe gehe.

Sieben weitere Bilder aus der privaten Sammlung sind ebenfalls bereits angekommen. Spannend daran auch: Der Künstler selbst hat sie schon lange nicht mehr gesehen. So wird der Vergleich interessant sein zu den 14 noch aktuelleren Werken aus den vergangenen zwei Jahren, die Matthias Ludwig für die Ausstellung nach Pritzwalk mitbringen wird. Ein weiteres Element der Schau werden Kohlezeichnungen sein, mit denen Ludwig seine Motive skizziert hatte.

Kontak konnte schon mal einen Blick darauf werfen und war verblüfft darüber, wie genau die jeweiligen Werke schon zu erkennen waren. In der kommenden Woche werden Matthias Ludwig und Horst Kontak dann gemeinsam die Bilder an die Wände in der Galerie der Kunstfreunde bringen.

Die ersten Bilder für die Ausstellung von des Künsters Matthias Ludwig sind in Pritzwalk eingetroffen. Quelle: Bernd Atzenroth

Die Ausstellung mit den Arbeiten von Matthias Ludwig ist die erste von drei Schauen, mit denen die Kunstfreunde in diesem Jahr ihr Publikum begeistern wollen. Die zweite Ausstellung werden dann im Frühjahr gemeinsam Annett Münnich, Malerin aus Berlin, und Jürgen Postel, Grafiker aus Weimar, bestreiten. Nach der Sommerpause steht dann mit der dritten Ausstellung ein ganz besonderer Höhepunkt an, den sich die Kunstfreunde aus Anlass ihres fünfjährigen Bestehens ausgedacht haben: Mitte September beginnt der 1. Prignitzer Herbstsalon. Horst Kontak: „Das ist eine Ausstellung, die auch nach drei Monaten noch hängt.“ Und darin werden sich in der Prignitz ansässige Künstler mit je einem Bild präsentieren.

Prignitzer Künstlerinnen stellen in Berlin aus

Außerdem geben Mitglieder der Kunstfreunde ihre künstlerische Visitenkarte jetzt auch in Berlin ab. Auf Einladung des Kunstvereins Helle Panke in Berlin können Gerhild Grolitsch und Dorothea Beckmann ab Ende Mai ihre Bilder bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung zeigen und dort die Prignitzer Kunstfreunde repräsentieren. Der Kontakt kam über den Künstler Horst Dietzel zustande, der im vergangenen Jahr in der Galerie der Kunstfreunde ausgestellt hatte. Die Räumlichkeiten in Berlin haben laut Kontak eine „ganz tolle Atmosphäre“. Die beiden Prignitzer Künstlerinnen fertigen für diese Ausstellung extra Werke an. Gerhild Grolitsch zeigt Fotografien, die am Computer oder mit dem Pinsel nachbearbeitet sind, während Dorothea Beckmann insbesondere Motive aus der Natur zeigt.

Von Bernd Atzenroth

In sein neues Domizil hatte der Landfrauenverein Pritzwalk und Umgebung eingeladen. Viele kamen zu dem zwanglosen Treffen, mit dem die Landfrauen auch Mitgliederwerbung betrieben.

01.02.2019

Unbekannte legten in der Nacht zu Freitag an zwei Stellen in Pritzwalk Feuer – an einer Bauplane und einer Mülltonne. Beide Male war schnell jemand zur Stelle, der die Flammen löschte.

01.02.2019

Bei einem Unfall in Höhe des Pritzwalker Kulturhauses wurde am Freitagmittag eine Person verletzt. Auf dem Kietz bildete sich zeitweise ein Rückstau.

01.02.2019