Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Fanklub startet Fußballturnier für Namibia
Lokales Prignitz Pritzwalk Fanklub startet Fußballturnier für Namibia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 28.01.2019
Der Pritzwalker Tony Daugals (l.) absolvierte drei Monate lang in Namibia ein Praktikum bei einem Fußballverein. Quelle: privat
Pritzwalk

„Hallenfußball für einen guten Zweck“ ist am Sonnabend ab 10 Uhr in der Pritzwalker Quandtsporthalle angesagt. Der FC-Bayern-Fanclub-Pritzwalk 09 veranstaltet dort den Pritzwalker Winter-Cup 2019.

Der Spaß soll dabei im Vordergrund stehen – und natürlich der gute Zweck, um den es geht: Die Hilfe für Jugendfußballer im namibischen Swakopmund. „Wichtig ist, dass alle darüber sprechen“, sagt der Pritzwalker Tony Arjen Daugals, Initiator der Aktion und stellvertretender Vorsitzender des Bayern-Fanklubs.

Zehn Teams sind am Start

Am Start sind zehn Freizeit-, Fanclub- und Vereinsteams, darunter drei Bayern-Fanklub-Teams, ein Team vom Zahnradwerk Pritzwalk, Einheit Pritzwalk, der SV Garz/Hoppenrade, Traktor Putlitz und die A-Jugend aus Groß Pankow.

Ein Teil der Einnahmen wird an „Dein Ball für Namibia“ gespendet, wie die Aktion von Tony Daugals betitelt ist. Um 12 Uhr beginnt dazu auch eine Tombola mit 300 Preisen. Hauptpreis ist eine Busfahrt zum Spiel Hertha BSC gegen FC Bayern München.

Bayern-Fantrikot wird versteigert

Und: „Passend dazu werden wir ein FC-Bayern-Trikot versteigern“, erklärt Daugals. Das Trikot mit der Rückennummer 2 hat Stürmer Sandro Wagner persönlich signiert.

Das Fantrikot aus der Gruppenphase der Champions League trägt die Aufschrift „Benfica gegen Bayern“. Ein Mitarbeiter des FC Bayern hat es für die Verlosung besorgt. Auch andere Vereine – Hansa Rostock, der Karlsruher SC und Darmstadt 98 – haben Preise zur Verfügung gestellt, und viele Preise sind von regionalen Firmen gestiftet worden. Der Erlös der Versteigerung und der Tombola geht komplett an „Dein Ball für Namibia“.

Am 1. März bricht Tony Daugals zu einem weiteren dreimonatigen Aufenthalt in Namibia auf. Quelle: privat

Tony Daugals hat vor einem Jahr im Rahmen seiner Ausbildung, an deren Ende er im Fußballgeschäft arbeiten will, ein dreimonatiges Auslandspraktikum als Trainer von Jugendfußballern in Swakopmund absolviert. Dort bedeutet Fußball für viele Jugendliche Hoffnung – allerdings fehlt es den Vereinen oft an Mitteln, um gute Fußbälle und anderes Equipment zu besorgen. Viele Freunde aus der Heimat halfen damals Tony Daugals, 40 Bälle für die jungen Kicker in Namibia anzuschaffen. Über 1000 Euro an Spenden kamen dafür zusammen.

Hilfe bei der Versorgung und Betreuung

Später hat er die Aktion in eine ständige Spendensammlung für die Einrichtung in Swakopmund umgewandelt. Dafür ist jetzt ein Spendenkonto bei der Sparkasse Prignitz eingerichtet. Außerdem gibt es eine Bezahlmöglichkeit über Paypal. Auch dabei sind schon über 1000 Euro zusammengekommen.

Inhaltlich geht es nicht nur um die Anschaffung weiterer Bälle, sondern auch um weitere Materialien und die Unterstützung bei der Versorgung und bei der Nachmittagsbetreuung der jungen Fußballtalente, die zum größten Teil aus ganz armen Verhältnissen kommen. Zwischendurch wurde aus den Spendenerlösen ein Grillfest für die Jugendfußballer organisiert, die sonst oft zu wenig zu essen haben.

Torwarthandschuhe und Bälle im Gepäck

Wenn Tony Daugals am 1. März wieder nach Namibia aufbricht, um dort für erneut drei Monate Trainer zu sein, dann hat er schon 20 Paar Torwarthandschuhe und sechs Fifa-zertifizierte Bälle im Gepäck, das nach dem Wintercup noch umfangreicher werden könnte.

Wer spenden will, kann dies auf dem Konto „Swakopmund – Daugals“ bei der Sparkasse Prignitz tun, IBAN: DE05 1605 0101 1910 1366 85, BIC: WELADED1PRP. Über Paypal geht es per Email an Swakopmund-spende@gmx.de.

Von Bernd Atzenroth

Mit insgesamt 20 100 Euro unterstützt die Jugend- und Kulturstiftung der Sparkasse Prignitz in diesem Jahr neun Vorhaben. Deren Vertreter erhielten am Dienstag ihre Bescheide.

22.01.2019

Aus Kalabrien über Berlin nach Pritzwalk: Martino Shehada steht seit 25 Jahren in der „Villa Martino“ am Herd und verwöhnt seine Gäste mit italienischen Speisen wie Pizza, Pasta oder Eis.

21.01.2019
Pritzwalk Spendensammlung in Pritzwalk und Umgebung - Aurora soll einen Diabetes-Warnhund erhalten

Ein diabetischer Warnhund soll für Aurora Stricker kein Traum bleiben. Kristin Stricker, die Mutter der Siebenjährigen aus Pritzwalk, sammelt jetzt Spenden. Auch die MAZ hilft ihr dabei.

24.01.2019