Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Fördergeld für Anbau an Quandtsporthalle ist bewilligt
Lokales Prignitz Pritzwalk Fördergeld für Anbau an Quandtsporthalle ist bewilligt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 27.09.2019
Haldor Lugowski (.l) erklärt, was beim Anbau an die Quandtsporthalle gemacht werden soll. Quelle: Bernd Atzenroth
Pritzwalk

An Ort und Stelle bekam man gestern Anschauungsunterricht, warum die Sporthalle der Pritz­walker Herbert-Quandt-Grundschule mehr Umkleideräume benötigt: Gerade als Bürgermeister Ronald Thiel und sein Stellvertreter Halldor Lugowski einen Förderbescheid an Schüler und Lehrer der Quandtschule übergeben wollten, mussten sich ein paar Schüler in der Halle selbst ihre Sportsachen überziehen.

267 000 Euro fließen aus Leader-Mitteln

Einem solchen Umstand soll nun schon ab dem nächsten Schuljahr abgeholfen werden: Die Sporthalle bekommt neue Umkleideräume und einen neuen Sanitärtrakt. Einen entsprechenden Fördermittelbescheid über rund 267 000 Euro erhielt jetzt die Stadt Pritzwalk aus dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (Leader) des Landes Brandenburg. Die Förderung speist sich aus EU-, Bundes- und Landesmitteln. Insgesamt sollen dort inklusive städtischem Eigenanteil 350 000 Euro verbaut werden, wie Halldor Lugowski erklärte.

Damit kann die Zahl der Umkleideräume für Damen und Herren von zwei auf vier erhöht werden. Auch Duschen und separate Toiletten entstehen neu, ebenso zwei Abstellräume. „Wir beginnen sofort mit der Ausschreibung“, versprach Lugowski, „es ist vorgesehen, die Bauleistungen bis Dezember auszuschreiben und zu vergeben, so dass der Bau – je nach Wetter – im Frühjahr begonnen und zum Beginn des Schuljahres 2020/21 beendet werden kann.“

In der Quandtschule ist die Freude riesig

Ein Selbstläufer ist eine solche Förderung nicht – der Vorlauf über den Stadt-Umland-Wettbewerb und die Einreichung der Unterlagen dauerte gut eineinhalb Jahre. Auch das Stadtparlament hat sich vor vielen Monaten damit schon intensiv befasst und beschlossen, dass die Förderung beantragt werden soll.

„Die Turnhalle wurde vor vielen Jahren gebaut“, sagte dazu der Bürgermeister, „aber mittlerweile gibt es so viele Kinder, dass die Turnhallen der Stadt Pritzwalk rappelvoll sind.“ Dementsprechend groß ist die Freude bei der Schulleiterin Marita Terrey, die zur Übergabe ihre Stellvertreterin Andrea Neumann sowie Klassensprecherinnen und Klassensprecher das Jahrgangsstufen 4 bis 6 mitgebracht hatte: „Da freuen wir uns ganz doll, auch wenn die beiden Großen da nichts mehr von haben.“ Schließlich verlassen die Sechstklässler ja die Schule im Sommer, bevor der Hallenanbau zur Verfügung steht. Man sei mit dem Umziehen in der Halle nicht glücklich gewesen, auch wenn man sich damit arrangiert habe, so Marita Terrey.

Vorhandenen Umkleideräume genügen den Anforderungen nicht

Die Quandthalle ist nahezu täglich ausgebucht. Sowohl Schüler als auch die Mitglieder der Sportvereine – Tino Gutsche vertrat den FHV Pritzwalk – nutzen sie intensiv. Die vorhandenen Umkleideräume genügen diesen Anforderungen jedoch schon lange nicht mehr.

Der neue Sanitärtrakt wird sowohl über die Sporthalle als auch von der Rückseite des Gebäudes aus zu erreichen sein – man muss also auch die Turnhalle nicht mehr queren, um dorthin zu gelangen.

Die bereits bestehende Rampe erhält bei der Gelegenheit ein Dach. Erste Vorarbeiten hat es schon gegeben: Ein paar Bäume an der Rückseite des Gebäudes, wo der Anbau hinkommen soll, sind schon weggenommen worden.

Von Bernd Atzenroth

Der Bürgerhaushalt 2019 machte möglich, dass für die Quandtsporthalle neue Hockey-Banden angeschafft werden konnten. Mit Beginn der neuen Saison am kommenden Freitag werden sie erstmals eingesetzt.

27.09.2019

Drei Tage machte das Zukunftsmobil Halt in Pritzwalk. In Gesprächen wollte der Verein „Die Vielen“ herausfinden, was die Pritzwalker bewegt. Das sind die Ergebnisse.

26.09.2019

Die Stadtbibliothek Pritzwalk hat für alle kleinen und großen Kinder ein buntes und spannendes Herbstferienprogramm vorbereitet. Anmeldungen werden ab sofort angenommen. Und die Bücherei hat noch eine Bitte.

26.09.2019