Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Hochzeit in weißer Kutsche mit sechs Pferden
Lokales Prignitz Pritzwalk Hochzeit in weißer Kutsche mit sechs Pferden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 30.08.2019
Mit einem Sechsspänner verließen Kelly Deutschkämer und Michael Friesen das Pritzwalker Rathaus. Auf dem Kutschbock saß vorne links auch der Großvater von Kelly Deutschkämer, der Postkutschenfahrer Helmut Deutschkämer. Quelle: Bernd Atzenroth
Pritzwalk

Es ist der schönste Tag ihres Lebens: Am Freitag gaben sich Kelly Deutschkämer und Michael Friesen im Pritzwalker Rathaus das Ja-Wort. Besonders schön aber ist das Drumherum. Denn für die beiden stand vor dem Rathaus eine sechspännige weiße Hochzeitskutsche bereit. Passte während der Trauung Sven Volkmann auf das Gespann auf, so nahm danach Helmut Deutschkämer die Zügel in die Hand, um seine Enkelin und ihren Ehemann durch die Stadt zu chauffieren.

Helmut Deutschkämer fährt seit 1999 Gäste mit einer Postkutsche umher. „Im Namen der Postkutschenfahrer wünsche ich Euch ein glückliches gemeinsames Leben und einen reichen Kindersegen“, wünschte er der 24-jährigen Braut und ihrem 26-jährigen Bräutigam vor dem Einstieg in die Kutsche, mit der die beiden dann das Rathaus über die östliche Marktstraße verließen. Mit der Kutsche ging es dann zunächst zum Trappenberg und schließlich zur Alten Mälzerei.

Bevor sie ihre Hochzeitskutsche bestiegen, ließen die Brautleute noch ein paar Tauben fliegen. Quelle: Bernd Atzenroth

Von Bernd Atzenroth

Matthias Platzeck war Gast einer SPD-Veranstaltung in Pritzwalk. Dabei gab es auch kontroverse Diskussionen. Schönreden möchte der Ex-Ministerpräsident 30 Jahre nach der Einheit nichts, schlechtreden aber erst recht nicht.

28.08.2019

Der Ausbau der Bundesstraße 107 zwischen Pritzwalk und Klenzenhof kann laut Auskunft des Landesbetriebs Straßenwesen frühestens 2023 beginnen. Bis dahin wird die Planungsphase dauern. Zudem müssen Flächen für die Verbreiterung erworben werden.

28.08.2019

Nach fünf Monaten Vollsperrung wurde am Dienstag die Straße in Höhe des Pritzwalker Bürgerparks wieder für den Verkehr freigegeben. Rund 610 000 Euro hat die Stadt in eine Querungshilfe investiert. Zudem ziert eine Stele jetzt den Mittelstreifen.

27.08.2019