Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Kreismusikschule zu Gast in der Nikolai-Kirche
Lokales Prignitz Pritzwalk Kreismusikschule zu Gast in der Nikolai-Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:38 30.09.2019
Das Herbstkonzert der Kreismusikschule Prignitz veranstaltete ein Herbstkonzert in der Pritzwalker Stadtkirche. Quelle: Julia Redepenning
Pritzwalk

Mit bekannten Melodien der klassischen Musik verzauberte das Sinfonische Orchester der Kreismusikschule Prignitz seine Gäste. Mit ungefähr 50 Musikern war es am Sonntag in der Pritzwalker Stadtkirche zu erleben. Das Ensemble hatte zum traditionellen Herbstkonzert eingeladen. Die Reihen der Nikolai- Kirche füllten sich schnell und viele Zuschauer waren gekommen, um den Klängen der Musiker zu lauschen.

Konzert nach langer Pause wieder in der Kirche

„Wir machen regelmäßig Konzerte“, sagte Axel Gliesche, Leiter des Orchesters. Jedoch gab es in diesem Jahr eine Besonderheit. „Wir waren schon sehr lange nicht mehr in dieser Kirche und freuen uns, dass wir heute hier sein dürfen“, fügte er hinzu. Nicht nur die gute Beziehung zum Pfarrerehepaar Susanne Michels und Holger Frehoff sei der Grund dafür gewesen, berichtete er.

Eva Michels ist meine Schülerin“, erklärte Gliesche. Die Tochter von  Susanne Michels und Holger Frehoff spielt Geige und war an diesem Sonntag ebenfalls in den Reihen des Orchesters zu finden. „Ich glaube daher kam auch die Idee, wieder ein Konzert in der Kirche zu spielen“, sagte der Orchesterleiter.

Schon am Samstag war das Sinfonische Orchester in Perleberg zu Gast. Wie auch in Pritzwalk war die Stimmung berührend und viele Besucher waren der Einladung gefolgt. „Wir sind wirklich sehr zufrieden, es war ein toller Auftritt“, so Axel Gliesche. Er bedankt sich auch bei der Kreismusikschule des Landkreisen Ostprignitz-Ruppin. Sie unterstützten die Prignitzer mit ihren Hörnern.

Sogar die oberen Plätze waren gut besetzt. Quelle: Julis Redepenning

Firas Alfares verzauberte alle Gäste mit seiner Violine

Für einen Gänsehautmoment sorgte der junge Künstler Firas Alfares mit seiner Violine. „Ich spiele schon seit 12 Jahren“, erklärte er seinem Publikum. Das Ausnahmetalent ist trotz seines jungen Alters schon sehr bekannt und erfolgreich. An dem Musikwettbewerb „Jugend musiziert“ nahm in diesem Jahr nicht nur teil, er schaffte es sogar bis ins Bundesfinale. Er erreichte 19 Punkte und ein „mit sehr gut teilgenommen“ beim Ausscheid.

Firas Alfares verzauberte alle Gäste mit seiner Violine. Quelle: Julia Redepenning

Auf Nachfrage, wer sein liebster Komponist sei, antworte der junge Musiker mit: „Ich mag Johann Sebastian Bach sehr gerne.“ Beim Konzert in der Stadtkirche präsentierte ein Solo, dass vom Orchester begleitet wurde. Er füllte die klangvollen Hallen mit sanften Tönen und sorgte für Schweigen auf den Rängen.

Mehrmals in der Woche investiert er Zeit in seine musikalische Ausbildung. „Ich übe täglich“, verriet er. Nach dem Abitur möchte Firas Alfares gerne Musik studieren und sein Talent und seine Leidenschaft zu seinem Beruf machen.

Musiker werden immer gesucht

Über die derzeitige Anzahl an Musikschülern kann sich Axel Gliesche nicht beschweren. „Wir sind gut aufgestellt“, sagte er. Trotzdem gibt es immer Instrumente, die gerne neue Talente suchen oder eben Schüler. „Gerade die Blechblasinstrumente könnten besser besetzt sein“, erklärte er.

Wer also Lust und Interesse hat, ein Musikinstrument zu erlernen, kann sich gerne Kreismusikschule Prignitz in Perleberg melden. Unter der Telefonnummer 03876/ 61 22 27 können Interessenten weitere Informationen erhalten oder sich anmelden.

Von Julia Redepenning

Sturmtief Mortimer zieht gerade über die Prignitz hinweg – mit Folgen: In Pritzwalk fiel gegen 9.30 Uhr ein Baum auf eine Garage. Es soll auch schon weitere Einsätze geben.

30.09.2019

Das Ergebnis der Abstimmung für den Pritzwalker Bürgerhaushalt steht fest: Am Ende hatte ein Projekt der Pritzwalker Kita „Kinderland“ die Nase vorn. 34 Vorschläge standen zur Auswahl. Fast 900 Einwohner stimmten mit ab.

29.09.2019

Ein Spaziergang voller Geschichte durch die Pritzwalker Innenstadt: Die Museumsfabrik hatte zur Museumsnacht eingeladen. Gymnasiasten spielten Szenen aus der Stadtgeschichte.

28.09.2019