Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Mit Allradantrieb über die Piste
Lokales Prignitz Pritzwalk Mit Allradantrieb über die Piste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:38 05.05.2018
Durch Staub und Schlamm: So wird es auch beim nächsten 4x4-Offroad-Familienwochenende in Kammermark (Stadt Pritzwalk) sein.
Durch Staub und Schlamm: So wird es auch beim nächsten 4x4-Offroad-Familienwochenende in Kammermark (Stadt Pritzwalk) sein. Quelle: Bernd Atzenroth
Anzeige
Kammermark

Die Schlammlochprüfung ist vielleicht die größte Attraktion. Aber das Publikum freut sich auch über die anderen Prüfungen für Geländewagen, Militärfahrzeuge oder Quads auf dem kleinen, aber feinen Offroad-Gelände unweit von Pritzwalk.

Denn es ist wieder soweit: Immer Anfang Mai lädt der Pritzwalker 4x4-Club zum Offroad-Trial auf sein Vereinsgelände in Kammermark/Langhof ein – mittlerweile zum 32. Mal. Am morgigen Freitag, 4. Mai, reisen dazu bereits die ersten Teilnehmer an. Haupttag ist Samstag, 5. Mai.

Trial startet bereits um 10 Uhr

Eigentlich ist alles so wie in den Vorjahren, allerdings geht es an diesem Tag bereits um 10 Uhr mit dem Trial los. Anschließend ist freies Fahren angesagt. Also sind schon am Vormittag große und kleine Gefährte steile Buckel und durch Wasserlöcher unterwegs.

Wer nicht am Trial teilnimmt, kann aber bei Bedarf ohne weiteren finanziellen Aufwand zwei bereits getestete Probierstrecken unter die Geländereifen nehmen. Voraussetzung dafür ist jedoch die Zulassung des jeweiligen Fahrzeuges für den öffentlichen Straßenverkehr. Wer beim Trial mitmacht, kann auch etwas gewinnen – die Besten werden am Samstagabend geehrt.

Fahrzeugbeherrschung und Geschicklichkeit ist bei den Prüfungen auf dem welligen Gelände des Vereins gefragt. Quelle: Bernd Atzenroth

Seit 29 Jahren bereits pflegen die Vereinsmitglieder ihr ungewöhnliches Hobby, und das nicht nur im Frühjahr. „Als gemeinnütziger Verein mit derzeit 15 Mitgliedern können wir bis heute auf die erfolgreiche Ausrichtung von insgesamt 50 Geländewagentreffen in Kammermark/Langhof zurückblicken, die schon zur Tradition geworden sind“, erklärt mit ein wenig Stolz Vereinsgeschäftsführerin Nicole Arndt.

Unter den Mitgliedern sind im übrigen vier Frauen. Beim Verein freut man sich schon auf das kommende Jahr. Denn dann wird das 30-jährige Bestehen des Vereins gefeiert. 1989 war es, als sich der MC Pritzwalker 4x4-Club gegründet hatte.

Verein und Offroadwochenende im Überblick

Der Name des Vereins lautet MC Pritzwalker 4 x 4 Club 1989.

Seine Anschrift ist : Kammermark 3, 16928 Pritzwalk, Gemeindeteil Kammermark, Telefon: 03395 / 7 09 35 05 oder 0152 / 57 48 25 24.

Auf Facebook findet man den Verein unter www.facebook.com/groups/ 1738805879671676/

E-Mail:info@pritzwalker -4x4-club.de.

Insgesamt gehören dem Club, der 1989 gegründet wurde, 15 Mitglieder, darunter vier Frauen, an.

Infos zum Treffen: am Freitag, 4. Mai, reisen bereits Teilnehmer an. Ab etwa 22 Uhr steht dann das Nachttrial an.

Am Samstag, 5. Mai, dem Haupttag der gesamten Veranstaltung geht es um 10 Uhr mit dem Start zum Trial weiter.

Am Sonntag, 6. Mai, ist ab 10 Uhr Freies Fahren angesagt, die Teilmnehmer reisen an jenem Tag wieder ab.

Eigentlich läuft es bis heute sehr gut im Verein – einzig eine Sorge teilt er mit allen anderen Vereinen: Über weiteren jugendlichen Nachwuchs würde man sich in Kammermark sehr freuen. Wer Interesse hat, kann ja an diesem Wochenende auf und an der Strecke Anschauungsunterricht nehmen und sich vielleicht für das tolle Hobby begeistern.

Aber was bedeutet 4x4 eigentlich? „Die Abkürzung steht im landläufigen Sinne schlicht und einfach für Fahrzeuge mit Allradantrieb, genauer und für uns viel wichtiger: für geländegängige Fahrzeuge“, erklärt Nicole Arndt. Dazu gehören eben zum Beispiel Geländewagen und Quads, die wie kleinere Militärfahrzeuge bei der Veranstaltung gern gesehen sind.

Für die Jüngsten bietet sich eine Fahrt auf dem Quad an. Quelle: Bernd Atzenroth

Besonders die 31 Geländewagen-Familienwochenenden jeweils Anfang Mai erfreuten sich eines immer größeren Interesses. Angesichts der guten Wettervorhersage dürfte das in diesem Jahr nicht anders sein. Beim Club freut man sich jedenfalls auf Teilnehmer und auf Besucher. Fans freuen sich schon jetzt wieder auf durchdrehende Räder im Modderloch und das Aufspritzen von Staub und Schlamm, wenn die Offroad-Gefährte ihre Fahrten auf der welligen Piste absolvieren. Das Schöne in Kammermark ist, dass die Zuschauer ganz nah dran am oder sogar mittendrin im Geschehen sind.

Beim Pritzwalker 4x4-Club Kammermark geht es nicht um Geschwindigkeit. „Fahrzeugbeherrschung und Geschicklichkeit“ – das sind laut Vereinsgeschäftsführer Uli Gau zwei Eigenschaften, die die Vereinsmitglieder auf ihrem Offroad-Gelände gut erproben können. Das auch am Sonntag, 6. Mai, denn dann ist noch freies Fahren auf der Piste in Kammermark möglich.

Von Bernd Atzenroth