Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Evangelische Grundschule startet neuen Versuch
Lokales Prignitz Pritzwalk

Pritzwalk: Evangelische Grundschule startet neuen Versuch

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 05.10.2021
„Wir sind sehr dankbar, dass uns viele Familien und interessierte Menschen aus der Region ermutigt haben, einen zweiten Anlauf zu nehmen“, sagt die künftige Schulleiterin Annerose Fromke.
„Wir sind sehr dankbar, dass uns viele Familien und interessierte Menschen aus der Region ermutigt haben, einen zweiten Anlauf zu nehmen“, sagt die künftige Schulleiterin Annerose Fromke. Quelle: Foto: Jens Schulze
Anzeige
Pritzwalk

Fristgerecht und zuversichtlich hat die Stephanus gGmbH Ende September beim Brandenburger Bildungsministerium erneut einen Antrag auf Genehmigung der Evangelischen Grundschule für die Prignitz gestellt. Ziel ist die Eröffnung zum Schuljahresbeginn 2022 in Pritzwalk (die MAZ berichtete).

Dankbar für Unterstützung und Ermutigung

Unterstützt wird das gemeinnützige diakonische Unternehmen vom Kirchenkreis Prignitz und der Evangelischen Kirchengemeinde Pritzwalk. Darüber hinaus haben im September rund 70 Familien, deren Kinder in den nächsten Jahren schulpflichtig werden, ihr Interesse an der Schuleröffnung schriftlich bekundet. „Wir sind sehr dankbar, dass uns viele Familien und interessierte Menschen aus der Region ermutigt haben, einen zweiten Anlauf zu nehmen“, sagt zukünftige Schulleiterin Annerose Fromke.

Kommunalvertreter bestärken das Vorhaben

Nachdem das Brandenburger Bildungsministerium dem ersten Antrag im Juni eine Absage erteilte, wurde die Gründungsinitiative durch regionale Abgeordnete ebenso wie durch Kommunalvertreter der Stadt Pritzwalk immer wieder bestärkt, in die zweite Runde zu gehen.

Weltoffene Schule für jedermann

Die Evangelische Stephanus-Grundschule versteht sich als weltoffene Bildungseinrichtung, die allen Schülerinnen und Schülern zugänglich ist, unabhängig von Religion, Herkunft und sozialem oder kulturellem Hintergrund. Sie startet jahrgangsübergreifend für Klasse eins und zwei. Langfristig wird sie bis zur sechsten Jahrgangsstufe aufstocken und gut 70 Kinder unterrichten. Fest verankert in der Region verbindet die Schule Achtsamkeit, Gesundheit und Nachhaltigkeit mit einem allseitigen Bildungsauftrag. „Als christliche Schule steht bei uns vor allem die stärkende Gemeinschaft im Mittelpunkt des Schulalltags“, sagt Annerose Fromke. Rituale, Zeiten der Besinnung und Konzentration sowie der christliche Jahreskreis begleiten das Schulleben.

Betrieb beginnt im Gebäude an der Promenade

Zunächst beginnt der Schulbetrieb im sanierten Gebäude an der Promenade 5 in Pritzwalk. Parallel dazu laufen die Vorbereitungen zum Umbau eines historischen Gebäudes in der Grünstraße 23 bis 24, in dem die Schule dann ihr Zuhause bekommt.

In ihrem Geschäftsbereich Bildung verantwortet die diakonische Stephanus-Stiftung in Berlin und Brandenburg Kindertagesstätten, Grund- und Förderschulen, Frühförder- und Beratungsstellen, Familienentlastende Dienste sowie eine berufsbildende Schule (Sozialwesen). Mehr als 520 Mitarbeitende sind in diesen diakonischen Einrichtungen für nahezu 1 600 Kinder, Jugendliche und Erwachsene tätig.

Von MAZonline