Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Viele Frauen stehen auf der SPD-Liste
Lokales Prignitz Pritzwalk Viele Frauen stehen auf der SPD-Liste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 24.02.2019
Die Kandidaten (v.l.): Jörg Schilling, Georg Abel, Bärbel Zerbian, Siegbert Winter, Dietmar Thurmann, Marlies Ferner, Rüdiger Kurtz und Katharina Zimmermann. Quelle: SPD Pritzwalk
Pritzwalk

SPD-Spitzenkandidatin für die Wahl zum Pritzwalker Stadtparlament am 26. Mai ist die Fraktionsvorsitzende Marlies Ferner, auf Platz zwei tritt Georg Abel an.  Siegbert Winter folgt auf Platz drei, Jörg Schilling auf Platz vier. Auf den weiteren Listenplätze folgen Andreas Eckert auf Listenplatz fünf, Katharina Zimmermann auf Platz sechs und Katrin Lange auf Platz sieben sowie Rüdiger Kurtz auf Platz acht.

Mit Dietmar Thurmann auf Platz neun und Bärbel Zerbian auf Platz zehn sind auch die Ortsteile gut repräsentiert. Marlies Ferner freute sich, dass vier der zehn Listenplätze mit Frauen besetzt sind. Die Kandidaten sind 29 bis 77 Jahre alt.

Auch Bewerber für Ortsbeiräte aufgestellt

„Es ist uns gut gelungen, alle Interessen unter einen Hut zu kriegen“, so die Pritzwalker  Ortsvereinsvorsitzende und Fraktionsvorsitzende.

Bei der Wahlversammlung am vergangenen Mittwoch nominierten die Pritzwalker Sozialdemokraten auch ihre Kreistagskandidaten: Siegbert Winter, Rüdiger Kurtz und Georg Abel.

Als Kandidat für den Ortsbeirat in Schönhagen wurde Jörg Schilling nominiert. Für den Ortsbeirat in Falkenhagen kandidiert Frank Schmidt und für die Ortsvertretung in Wilmersdorf Bärbel Zerbian.

Von Bernd Atzenroth

Die Kunstfreunde Pritzwalk feiern dieses Jahr ihren fünften Geburtstag. Voraussichtlich im September gibt es ein Sommerfest. Darüber hinaus sind mehrere Ausstellungen geplant.

24.02.2019

46 Jugendliche aus dem ganzen Pritzwalker Stadtgebiet und 16 Betreuer machten beim 15. Sporttag der Jugendwehren im Stadtgebiet mit. Die Platzierung stand dabei nicht im Vordergrund.

26.02.2019

Schweinezüchter Ralf Remmert sorgt in seinem Prignitzer Schweinestall für Wohlfühlatmosphäre. In Sachen Tierwohl ist er ein Avantgardist. Für seine Schweine hat er eine Toilette entwickelt. Die Ferkel werden nicht kastriert, die Zähne nicht abgeschliffen und die Ringelschwänze bleiben dran.

23.02.2019