Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Spielplatz am Pritzwalker Birkenweg eingeweiht
Lokales Prignitz Pritzwalk Spielplatz am Pritzwalker Birkenweg eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 29.07.2019
Im Laufschritt ging es zu den neuen Spielgeräten. Quelle: Stephanie Fedders
Pritzwalk

So schnell, wie die Kinder der Pritzwalker Kita „Allerhand“ die neuen Geräte erobert hatten, so schnell waren sie auch wieder abgestiegen. Der Verlockung eines leckeren Eis am Stiel konnten die Kleinen nicht widerstehen. Es gab also am Montagvormittag doppelt Grund zur Freude.

13 000 Euro kostet der neue Spielplatz

Anlass war die Freigabe eines weiteren Spielplatzes auf Pritzwalker Stadtgebiet – dieses Mal im Wohnviertel am Birkenweg. Die Verwaltung hat hier gut 13 000 Euro Eigenmittel investiert in neue Geräte und den Erhalt einiger älterer Attraktionen, so dass die Anlage jetzt nicht nur besser aussieht, sondern auch von der Ausstattung her auf dem neuesten Stand ist.

Heißbegehrt: Peter Kniesel hatte Eis am Stiel mitgebracht. Quelle: Stephanie Fedders

Jetzt haben die Mädchen und Jungen die Qual der Wahl zwischen der Schaukel, dem großen Sechseckturm mit Dach, Rutsche, Kletterwand und Feuerwehrstange, einem Kletternetz, der viersitzigen Wippe und dem Federwipptier. Diese Geräte wurden neu angeschafft.

Geblieben sind aber auch ein paar Errungenschaften, die noch aus DDR-Zeiten stammen, von ihrer Attraktivität aber nichts verloren haben. Dazu gehört das beliebte Drehkarussell und das Klettergerüst. Letzteres „war auf jeden Fall erhaltenswert“, sagt Peter Kniesel, bei der Stadt zuständig für öffentliche Anlagen und Flächen. Ein paar kleine Reparaturen und ein frischer Anstrich lassen das Spielgerät wie neu aussehen.

Eis am Stiel heiß begehrt

Auch der Untergrund des Platzes entspricht modernen Anforderungen. Eine Schicht aus Kies dient nicht nur als Fallschutz, sondern ist auch leichter zu pflegen als Sand. Zudem ist das Material bei Katzen unbeliebt, was die Nutzung als Freilufttoilette verhindern soll.

All das geriet aber für einen Moment in Vergessenheit, als Peter Kniesel als „Eismann“ in Erscheinung trat und bei schwülen Temperaturen für Abkühlung sorgte.

Über die Kombination aus neuem Spielplatz und Süßigkeiten durften sich in den vergangenen Monaten schon viele Kinder in der Stadt und den Ortsteilen freuen. Zuletzt investierte die Verwaltung in neue Geräte in Mesendorf, die zum Dorfjubiläum Ende Mai übergeben wurden.

Auch in Seefeld soll noch ein neuer Spielplatz entstehen

Bereits im vergangenen Jahr erhielten Giesensdorf, Schönhagen und Beveringen sowie das Wohngebiet an der Pritzwalker Nordstraße moderne Spielplätze.

Auf der To-do-Liste steht auch noch eine neue Anlage für Seefeld. Das Vorhaben ist aber integriert in eine größere Investition an der Dorfstraße, die laut Bauamtsleiter und stellvertretendem Bürgermeister Halldor Lugowski auch den Bau von Toranlagen und einem Volleyballfeld vorsieht. Wann die Arbeiten beginnen, steht und fällt mit der Zusage von Fördermitteln. „Wir warten auf die Bewilligung“, erklärt Lugowski.

Von Stephanie Fedders

Mit einem Laserpointer blendet am Sonnabend ein Mann den Piloten eines Polizeihubschraubers in Pritzwalk. Der 33-jährige Täter aus Pritzwalk hat nun ein Problem.

28.07.2019

Über eine Nordost-Spange soll künftig die Pritzwalker Innenstadt vom landwirtschaftlichen Verkehr entlastet werden. Die Planungen können bald beginnen. Ein paar Jahre wird es aber noch dauern.

26.07.2019

Bis zu 15 000 Liter Wasser werden täglich für die Pflanzen und Bäume in Pritzwalk wie Perleberg und ihren jeweiligen Ortsteilen benötigt. Vor allem die Birken haben mit der Trockenheit zu kämpfen.

26.07.2019