Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Pritzwalk Wie Kitakinder spielerisch zu ihrem Bibliotheksausweis kommen
Lokales Prignitz Pritzwalk Wie Kitakinder spielerisch zu ihrem Bibliotheksausweis kommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 25.10.2019
Mit Maskottchen und einem spannenden Buch führt Marita Rehm Vorschulkinder in die Welt der Bücher ein. Quelle: Julia Redepenning
Pritzwalk

Die Aktion „Ich bin Bib fit“ lockt immer wieder Mädchen und Jungen im letzten Kindergartenjahr in die Pritzwalker Stadtbibliothek. „Sie kommen alle bald zur Schule“, erklärte Bibliotheksmitarbeiterin Mitarbeiterin Marita Rehm. Passend zum „Tag der Bibliotheken“ kamen in dieser Woche zwei Gruppen aus Kemnitz und Steffenshagen ins Bücherparadies. Sie machen derzeit den Bibliotheksführerschein. Ziel ist es, die Vorschüler fürs Vorlesen, Lesen und den Aufenthalt in der Bücherei zu begeistern.

Lesestunde mit einem Maskottchen

„Da es relativ kleine Gruppen sind, haben wir heute gleich mit zwei Tagesstätten gearbeitet“, sagte Marita Rehm. Vorgestellt wurde das Buch „Pippilothek- Eine Bibliothek wirkt Wunder“, von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer. 45 Minuten dauert eine Einheit. Dabei wird den Kindern nicht nur aus dem Werk vorgelesen, sondern es gab zusätzlich ein kleines Bilderkino. Mit einem Beamer wurden passende Bilder gezeigt. „Das ist spannender für die Kleinen“, so Rehm.

Für alle Teilnehmer gab es Geschenke, die sie gleich mitnehmen konnten. Quelle: Julia Redepenning

Totale Begeisterung löste das Maskottchen aus – natürlich ein Fuchs, der die Veranstaltung begleitete. Das Stofftier war aber nicht die einzige Überraschung für die kleine Rasselbande. Jeder erhielt am Ende der Veranstaltung einen Beutel und einen eigenen Ausweis.

Vorschulkinder machen den Bibliotheksführerschein

„Heute war es die erste Veranstaltung“, sagte Marita Rehm. Wer einen Bibliotheksführerschein erwerben möchte, muss insgesamt vier verschiedene Kurse besuchen. Die erste Einheit besteht aus dem Aussuchen und Ausleihen verschiedener Medien. Auch das muss geübt werden. Im Anschluss wird den Kindern vorgelesen und sie sollen aufmerksam zuhören. Zudem dürfen sie sich beim Ausmalen kreativ ausleben.

In der dritten Stunde sollen die Mädchen und Jungen über das Gelesene erzählen. Jetzt wird das Wissen auf den Prüfstand gestellt. Beim letzten Besuch gibt es eine Bucheinführung. „Es wird ihnen erklärt, was es gibt und wo es steht.“ Als Nachweis der erworbenen Fähigkeiten erhalten die Kinder dann ihren Bibliotheksführerschein.

Echte Lesefüchse bekommen auch den passenden Beutel, damit künftige Leihgaben auch gut Zuhause ankommen. Quelle: Julia Redepenning

Mit Spaß zum Bibliotheksausweis

„Es ist immer schön, wie die Kleinen einfach Spaß an der Sache haben“, sagte Marita Rehm. Sie räumte am Ende die Kinderecke wieder auf, damit sie für weitere Besucher wieder verfügbar ist. Bis die Kinder aus den Tagesstätten aus Steffenshagen und Kemnitz richtige Lesefüchse werden, müssen sie noch dreimal die Pritzwalker Stadtbibliothek besuchen. Am Ende werden sie und viele andere Vorschüler ihre Eintrittskarte in die Welt der Bücher erhalten und können dann schnökern und ausleihen, was ihr Herz begehrt – mit dem eigenen Bibliotheksausweis.

Von Julia Redepenning

Mehr Licht bitte: Während der „Tage der Sichtbarkeit“ achten Polizisten intensiver auf die Lichter an Autos und Fahrrädern. Vor der Pritzwalker Jahn-Grundschule klärten sie am Donnerstag Schüler auf.

24.10.2019

Eine Dreifachlesung mit drei Autoren ist für sich schon etwas besonderes. Wenn diese Drei dann aber auch noch alle aus der Prignitz kommen und in Pritzwalk lesen, wird es interessant. Cornelia Wriedt, Holger Bork und Rita Hagedorn trugen am Mittwoch im Kulturhaus Passagen aus ihren Büchern vor.

24.10.2019

Der Müllausschuss des Landkreises Prignitz hat keine Empfehlung zur Umstellung der Restmüllentsorgung gegeben. Das könnte das Aus für die Einführung der gelben Tonne bedeuten. Es sei denn, der Kreistag entscheidet anders.

23.10.2019