Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Putlitz Raubüberfall auf einen Supermarkt in Putlitz
Lokales Prignitz Putlitz Raubüberfall auf einen Supermarkt in Putlitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 27.12.2019
Die Kriminalpolizei ermittelte nach einem Raubüberfall am frühen Morgen am Edeka-Markt in Putlitz. Quelle: Bernd Atzenroth
Putlitz

Großer Schreck am frühen Freitagmorgen in Putlitz: Auf den Edeka-Markt an der Burghofwiese hat es einen Raubüberfall gegeben. Vier Bedienstete des Marktes erlitten dabei einen Schock. Geschehen sein soll das nach Angaben der Polizei gegen 5.45 Uhr.

Mit Schal und Kapuze maskiert

Am Vormittag war zunächst noch wenig über den Hergang der Tat bekannt. Die Befragung der Mitarbeiter und weiterer Zeugen ergab dann folgendes Bild: Drei teilweise mit einem Schal und Kapuzen maskierte Männer betraten nach Polizeiangaben am Freitagmorgen um 5.45 Uhr in der Straße Zur Burghofwiese den Supermarkt, dessen Öffnung zu diesem Zeitpunkt gerade vorbereitet wurde, und forderten von den Angestellten Bargeld. Nachdem die Täter das Geld, eine niedrige vierstellige Summe, erbeutet hatten, flüchteten sie zunächst zu Fuß in unbekannte Richtung.

Täter sprachen deutsch mit russischem Akzent

Die vier Angestellten, die direkt von dem Überfall betroffen waren, erlitten einen Schock und wurden danach medizinisch versorgt. Nach Angaben der Angestellten sollen die Täter deutsch mit russischem Akzent gesprochen haben.

Ein Täter war zirka 190 bis 195 Zentimeter groß, trug rote Schuhe und dunkle Kleidung mit einer Kapuze. Der Zweite war etwa 180 Zentimeter groß, ebenfalls dunkel und mit einer Kapuze gekleidet. Der Dritte war etwa 1,70 Meter groß, dunkel gekleidet und trug einen dunklen Rucksack.

Diensthund aus Mecklenburg auf den Spuren der Täter

Bis etwa 10.30 Uhr ermittelten nach der Tat Kriminalbeamte und Kriminaltechniker vor Ort, dann beendeten sie die Zeugenbefragungen und die Spurensicherung. Zur Verfolgung der Täter waren auch Hubschrauber und Diensthunde angefordert worden.

Bei letzteren halfen Kollegen aus Mecklenburg-Vorpommern aus. Ein Diensthund aus dem Nachbarland war bis gegen 12 Uhr in Putlitz am Tatort und in seinem Umfeld im Einsatz, um die Spur der geflüchteten Täter aufnehmen zu können.

Tätersuche bislang erfolglos

Da sich die Tat im grenznahen Raum zwischen den beiden Bundesländern Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern ereignete, war es für die brandenburgische Polizei ohnehin klar, auch die Kollegen jenseits der Landesgrenze bei der Tätersuche einzubeziehen. Leider blieb diese aber bislang trotz aller Bemühungen erfolglos.

Raubüberfälle auf Supermärkte in dieser Form in der Prignitz hat es nach MAZ-Informationen lange nicht mehr gegeben. Vor fast fünf Jahren ereignete sich ein ähnliches Geschehen in Kyritz, als eine Kassiererin mit der Waffe bedroht wurde. Fast schon ein Jahrzehnt ist es her, dass in Pritzwalk und an anderen Prignitzer Orten unbekannte Täter per Radlader Geldautomaten aus den Eingangsbereichen von Supermärkten stahlen und dabei hohen Sachschaden anrichteten.

Polizei hofft auf Hinweise von Zeugen

Die Polizei ist bei den weiteren Ermittlungen zu dem Raubüberfall auf die Mithilfe aufmerksamer Bürger angewiesen. Wer im Bereich der Straße Zur Burghofwiese zwischen 5.30 und 6 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen hat, kann Hinweise zu den Tätern und zum Tatgeschehen unter der Rufnummer 03876/71 50 an die Polizeiinspektion Prignitz in Perleberg weiterleiten.

Von Bernd Atzenroth

Es gab rauschende Feste und schwere Unfälle, große Investitionen und unheimliche Granatenfunde – das Jahr 2019 hatte in der Prignitz einiges zu bieten. Ein Rückblick in Bildern.

25.12.2019

Autobahn 24: Ein Mercedes-Lieferwagen kracht ins Heck eines Sattelschleppers – mit schweren Folgen.

19.12.2019

Die Gemeinde Pirow steht finanziell gut dar. 2020 sind daher auch einige Investitionen geplant. Die Außenanlage der Kita soll erneuert und das Gerätehaus für die Feuerwehr gebaut werden. Und einen Grund zum Feiern gibt es auch: Den 650. Geburtstag.

19.12.2019