Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Schon wieder die Polizeimasche – sieben ältere Prignitzer angerufen
Lokales Prignitz Schon wieder die Polizeimasche – sieben ältere Prignitzer angerufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 04.11.2019
Quelle: dpa-Zentralbild
Perleberg

Sieben ältere Bürger aus der Prignitz erhielten am Sonntagabend Anrufe von vermeintlichen Polizeibeamten.

Wie die richtige Polizei mitteilt, ist in den Telefonaten angegeben worden, dass die betreffenden Personen ihre Fenster und Türen verschließen sollen, weil angeblich in der Nachbarschaft eingebrochen worden wäre. Zudem wurde nach Bargeld und Wertgegenständen im Haushalt gefragt.

In einem Fall wurde die Hausbewohnerin gefragt, ob ihr Mann auch zu Hause sei, obwohl dieser bereits vor über zehn Jahren verstorben ist. Zu einem Schaden ist es derzeit nicht gekommen.

Polizisten würden nie am Telefon nach Wertsachen fragen

Da in den vergangenen Tagen und Wochen wiederholt solche Anrufe registriert wurden, weist die Polizei darauf hin, dass es sich bei solchen Telefonaten um eine Betrugsmasche handelt. Polizisten würden Personen niemals am Telefon nach Wertgegenständen befragen.

Wer einen solchen Anruf erhält, sollte im Zweifel immer den Namen des Anrufers sowie eine Rückrufnummer bei der Polizei erfragen. Sinnvoll wäre auch, den Anrufer zu bitten, die Dienststelle zu nennen, von der er anruft. Im Anschluss sollte sofort die richtige Polizei informiert werden.

Von MAZ-online

Viele Gewerbegebiete in der Prignitz und im Ruppiner Land sind ausgelastet. Ausgerechnet in zwei Gebieten an der Autobahn A24 gibt es aber noch gut Platz. Sorgen machen sich die Chefs der zwei Wirtschaftsfördergesellschaften dennoch nicht, denn „Berlin drückt“.

04.11.2019

Der diesjährige Prignitztaler wird in einer Zinnversion bei der Feier des Wendejubiläums am 9. November am Fähranleger von Lütkenwisch ausgegeben. Seine Gestaltung ist von dem Ereignis geprägt.

01.11.2019
Prignitz-Ruppin - 5545 Arbeitslose in der Region

Die Zahl der im Oktober als arbeitslos Gemeldeten ist in Ostprignitz-Ruppin und der Prignitz gegenüber dem September kaum gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr ist sogar ein deutliches Minus zu verzeichnen.

30.10.2019