Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Tour de Prignitz Wiedersehen im preisgekrönten Pausenort
Lokales Prignitz Tour de Prignitz Wiedersehen im preisgekrönten Pausenort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 02.06.2018
Bei der dritten Etappe der Tour de Prignitz 2018 wurde im Perleberger Dorf Spiegelhagen die Mittagspause eingelegt.
Bei der dritten Etappe der Tour de Prignitz 2018 wurde im Perleberger Dorf Spiegelhagen die Mittagspause eingelegt. Quelle: Matthias Anke
Anzeige
Spiegelhagen

Das Perleberger Dorf Spiegelhagen ist immer eine Reise wert, versprach Axel Schmidt von der Perleberger Verwaltung am Sonnabend den Radlern der Tour de Prignitz, als sie dort ihre Mittagspause einlegten.

Als das Feld einrollte, warfen Disco-erprobte Anwohner ihre Nebelmaschine an. Quelle: Matthias Anke
Bester Laune waren viele Spiegelhagener, als die Radfahrer durch ihr Dorf kamen. Quelle: Matthias Anke

Das war natürlich ganz im Sinne von Ortsvorsteher Holger Schelle, der sogleich auf den nächstbesten Termin dafür hinweisen konnte: Sonnabend, 11. August. Dann feiert dieser Ortsteil seine Ersterwähnung von vor 725 Jahren mit einem großen Fest. Auf der Wiese, wo eben noch die Tour-Radler speisten, werde dann das Festzelt stehen. „Das hier ist Kirchenland, das dürfen wir mit nutzen, da es hier ja sonst keinen richtigen Festplatz gibt im Dorf“, erklärte Schelle mit Blick auf die extra gemähte Wiese und das benachbarte Gelände der Feuerwehr, dessen Chef er ist. Die Feuerwehr ist mit ihren 16 aktiven Mitgliedern der einzige Verein im Ort – abgesehen vom Feuerwehrförderverein, der sogar 84 Mitglieder zählt.

Wie jeder Pausenort bekam auch Spiegelhagen einen Scheck über 250 Euro, dieses Mal also ohne dafür erst gewinnen zu müssen.

Bei der Scheckübergabe von Kathrin Gottwald als Geschäftsführerin des MAZ-Regionalverlags Prignitz-Ruppin an Ortsvorsteher Holger Schelle. Quelle: Matthias Anke

Erinnerungen wurden trotzdem wach ans Jahr 2007. Damals gewann der Ort den Pausenpreis. Diesen Sonnabend ging es dort dagegen weitaus ruhiger zu als damals – laut Ortsvorsteher Schelle und Perlebergs Hauptamtsleiter Schmidt wegen mehrerer anderer, fast paralleler Termine, bei denen jeweils viele Spiegelhagener eingebunden waren. Wie gesagt: Wer dort feiern möchte, kommt am 11. August wieder.

Von Matthias Anke

Tour de Prignitz Als die Tour durch Christdorf rollte - Australier treffen sich in Brandenburg
05.06.2018
Prignitz Tour de Prignitz 2018 - Vorschau auf die 3. Etappe
02.06.2018