Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Prignitz Von Salutschüssen bis Feuerwerk
Lokales Prignitz Von Salutschüssen bis Feuerwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 19.08.2013
Die Darbietungen der Nam Hong Son Dynasty begannen mit einem Drachentanz.
Die Darbietungen der Nam Hong Son Dynasty begannen mit einem Drachentanz. Quelle: Jens Wegner
Anzeige
Wittenberge
Tolle Partystimmung gab es am Abend im Hafen vor der großen Bühne. Quelle: Jens Wegner

Das Wetter meinte es wieder einmal gut mit allen Beteiligten und so herrschte ein buntes Treiben in der Bahnstraße. Die Geschäfte hatten geöffnet und boten ihre Waren an Ständen an. Überall gab es Deftiges vom Grill und kühle Getränke. An vielen Ecken waren kleine Bühnen aufgebaut, von denen aus Musiker die vorbeiziehenden Gäste mit Live-Musik versorgten. Viele Besucher von nah und fern zog es in die Innenstadt. So auch Sibylle und Frank Steinke aus Beuster (Altmark), die einfach mal gucken und gemütlich schlendern wollten.

Mit einem brillanten Höhenfeuerwerk endete das 23. Stadt- und Hafenfest Wittenberge Quelle: Jens Wegner

Erstmals hatte die U-Boot-Besatzung "Alpha" der Bundesmarine einen Stand in der Bahnstraße aufgebaut. "Wir wollen in einem Gedankenaustausch mit den Leuten ins Gespräch kommen und mit ihnen darüber reden, was unsere Patenschaft mit Wittenberge ausmacht", sagte der Kommandant, Korvettenkapitän Stephan Pfeiffer. Dies sei, so erläuterte er, die Verbundenheit mit dem Binnenland, was unter anderem durch die Hilfe bei der jüngsten Hochwasserkatastrophe der Elbe zum Ausdruck kam. Natürlich wurde Interessierten auch ein bisschen über die Marine erzählt. Neben den Eckernförder Marinemitgliedern weilten auch Freunde aus der Französischen Patenstadt Châlons-en-Champagne und aus dem nordrheinwestfälischen Neuss in der Elbestadt.

Die Bühne vor dem Kultur- und Festspielhaus erwies sich als ein Besuchermagnet. Unter anderem trat die Gruppe Nam Hong Son Dynasty auf und führte vietnamesisches Kung Fu vor. Begonnen wurde die Vorstellung mit einem traditionellen Drachentanz. Für viel Applaus sorgte die Tanzgruppe der Suchthilfe Prignitz "Bloddy Black Jumper" mit ihren Tänzen. Die Bühne auf dem Bismarckplatz war überwiegend Nachwuchsbands vorbehalten. Das größte Publikum hatte "Meine" aus Berlin.

Am Abend ging es im Nedwighafen in ausgelassener Partystimmung weiter bis tief in die Nacht. Für die Musik sorgten die "Atomic Playboys" aus Hamburg sowie Stargast Achim Petry. Gegen 22 Uhr gab es ein brillantes Höhenfeuerwerk, dem tausende Zuschauer beiwohnten.

Von Jens Wegner

Polizei Prignitz: Polizeibericht vom 18. August - Tresor geknackt
18.08.2013
Prignitz Beim "Fest der vielen Stimmen" sangen mehr als 200 Gäste - Die Fischerchöre von Meyenburg
18.08.2013
Prignitz Veranstaltung in Stavenower Kirche sehr gut besucht - Konzertgäste genossen "Moment der Ruhe"
18.08.2013