Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge 19-Jährige hält sich immer wieder im Bahnhof Wittenberge auf – trotz eines Platzverweises
Lokales Prignitz Wittenberge 19-Jährige hält sich immer wieder im Bahnhof Wittenberge auf – trotz eines Platzverweises
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 25.04.2019
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Wittenberge

Eine 19-Jährige aus Wittenberge hat offenbar eine sehr innige Beziehung zum Wittenberger Bahnhof und beschäftigt die Polizei immer wieder.

So betrat die junge Frau am Mittwoch trotz eines Hausverbots das Bahnhofsgebäude. Sie wurde wenig später von Polizisten hinausbegleitet, ihr wurde ein Platzverweis erteilt.

Anzeige

Circa 30 Minuten später erhielt die Polizei die Nachricht, dass die junge Frau wieder im Gebäude sein soll und dort Musik höre. Beim Eintreffen der Polizisten befand sie sich inzwischen wieder an der frischen Luft. Ihr wurde die Bedeutung eines Platzverweises nochmals erläutert und die Folgen eines Nichteinhaltens erklärt.

Rettungswagen bringt die 19-Jährige ins Krankenhaus

Bundespolizisten nahmen im Laufe des Vormittages Anzeigen wegen Sachbeschädigung (Graffitischmierereien) am Bahnhofsgebäude auf. Ein Zeugin teilte mit, dass eben jene 19-Jährige die Schriftzüge an eine Wand geschmiert hatte. Auch eine Scheibe eines Fensters war beschädigt. Der Schaden beträgt etwa 200 Euro.

Gegen 17.20 Uhr hielt sich die Frau wieder im Bahnhofsgebäude auf. Sie war sehr betrunken und stand offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Weiterhin wurden Schnittverletzungen an ihren beiden Armen festgestellt. Als die Polizei sie erneut kontrollierte, versuchte sie, sich eine grüne Substanz in den Mund zu stecken. Diese wurde ihr abgenommen. Ein Test reagierte positiv auf Opiate. In ihrer Tasche befand sich zudem eine Dose mit Cannabisblüten. Ein Rettungswagen brachte die 19-Jährige dann ins Krankenhaus.

Von MAZ-online