Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge 22-Jährige in Wittenberge offenbar in Keller eingesperrt
Lokales Prignitz Wittenberge 22-Jährige in Wittenberge offenbar in Keller eingesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 28.04.2019
Quelle: dpa-Zentralbild
Wittenberge

Was sich zwischen einer 22-Jährigen und einem 29-Jährigen am Freitag in Wittenberge genau zugetragen hat, teilte die Polizei nicht mit. Nur so viel: Die Ordnungshüter wurden zu einer jungen Frau gerufen, die angeblich für zwei Stunden in den Keller eines Wohnhauses in der Perleberger Straße eingesperrt war.

Die 22-Jährige gab an, gegen ihren Willen festgehalten worden zu sein. Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes konnten den Kellerbereich jedoch durch die unverschlossenen Türen betreten. Rettungsdiensthelfer brachten die Frau, die augenscheinlich unter Drogen stand, ins Krankenhaus Perleberg.

Am Tatort ließ die Frau eine Gürteltasche mit Betäubungsmittel zurück. Es wurden zwei Anzeigen wegen Verdacht der Freiheitsberaubung und wegen dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Von MAZ-online

Ältere und jüngere Songs neu bearbeitet und musikalisch auf die Bühne gebracht – das ist das Konzept der Akustiktour der Ostrocklegende Karat. Die Band tour derzeit durch die Lande und hat am Sonnabend in Wittenberge gespielt.

01.05.2019

Im Wittenberger Clara-Zetkin-Park wird seit Jahren an die Havarien in den beiden Atomkraftwerken und deren schlimme Folgen erinnert. Wolfgang Herms hatte zur Veranstaltung am Sonnabend eingeladen. Gekommen waren auch Mitglieder der Grünen-Landtagsfraktionen aus Niedersachsen und Brandenburg.

01.05.2019

Zum Maibaumfest in Wittenberge sind am Freitag wieder viele Kinder, aber auch Erwachsene gekommen. Die schönen Tradition des Maibaumaufstellens wollten sie sich nicht entgehen lassen. Tacky und Noisly sorgten für den Spaß.

26.04.2019