Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge DRK-Prignitz ruft zu Blutspenden auf und garantiert höchste Sicherheit
Lokales Prignitz Wittenberge DRK-Prignitz ruft zu Blutspenden auf und garantiert höchste Sicherheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:51 26.03.2020
Quelle: Alexander Beckmann
Anzeige
Wittenberge

Blut spenden ist derzeit so wichtig wie eh und je. Deshalb ruft der DRK-Blutspendedienst auch jeden einzelnen dringend dazu auf, weiterhin etwas vom kostbaren Lebenssaft abzugeben. Wegen der aktuellen Situation müssen die jeweiligen DRK-Teams aber sehr vorsichtig mit der Wahl ihrer Blutspendeorte sein. Deshalb kann der geplante Blutspendetermin am Dienstag, 30. März, nicht im DRK-Seniorenclub Wittenberge, Horning 60, stattfinden.

Stattdessen sind Ausweichräume gefunden worden – im Rot-Kreuz-Zentrum Wittenberge (Schulungsraum), Bernard-Remy-Straße 4 bis 6. Der Ort befindet sich nahe des Rathauses. Zeit der Aktion: von 15 bis 19 Uhr

Ausgewählte Spenderorte für höchste Sicherheit

Das Blutspendewesen gilt als systemrelevante Einrichtung in der Krankenversorgung. Deshalb wird der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost in den kommenden Wochen weiterhin regelmäßig Blutspendetermine anbieten. Das Termine werden sich hierbei auf einzelne ausgewählte Spendeorte konzentriert, welche die Einhaltung notwendiger Hygiene- und Abstandsregeln zum Schutz der Spender und des Personals ermöglichen.

Dabei würden höchste Sicherheitsmaßnahmen gelten, teilt das DRK mit. Nur so kann dank gesunder Blutspender die Notfallversorgung schwerkranker Patienten in den einzelnen Kliniken der Region kontinuierlich sichergestellt werden.

Die aus dem Spenderblut gewonnenen Blutpräparate haben allerdings nur eine kurze Haltbarkeit, deshalb ist es wichtig, dass über die kommenden Wochen weiterhin kontinuierlich gespendet wird.

Von MAZ-online

Der Heimat-, Geschichts- und Kulturverein Breese, Groß Breese und Kuhblank feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Die ungewisse Zukunft der alten Schule und damit der Sammlung überschattet aber das Jubiläum.

26.03.2020

Polizisten mussten am Dienstagabend in Wittenberge einen polizeibekannten Mann in eine Klinik bringen. Der 29-Jährige hatte am Bahnhof randaliert, geschimpft, gespuckt und gepöbelt.

25.03.2020

Von den Einschränkungen durch die Ausbreitung des Corona-Virus ist auch die Kommunalpolitik in der Prignitz betroffen. Wer kann, versucht seine Sitzungen stattfinden zu lassen, um wichtige Entscheidungen nicht aufzuschieben.

25.03.2020