Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge Italienische Nacht bei den 20. Elblandfestspielen
Lokales Prignitz Wittenberge Italienische Nacht bei den 20. Elblandfestspielen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 15.07.2019
Bewunderung ernteten die Schauspieler des „Teatro Pavana” mit ihrem Walkact „Colours”. Quelle: Jens Wegner
Wittenberge

Beide Veranstaltungen der Elblandfestspiele in Wittenberge am Freitag und Sonnabend waren ausverkauft. So erlebten zweimal rund 2000 Gäste eine „italienische Nacht an der Elbe”, denn so lautete das Motto der 20. Gala der Elblandfestspiele.

Auf dem historischen Gelände der Alten Ölmühle Wittenberge gab es viel Musik von Pop über Musicalmelodien bis zur Oper, Tanz und einem Showprogramm mit Artisten und Pantomimen.

Bei der italienischen Nacht ging es farbenfroh zu.

Die Moderatorin Kim Fisher begrüßte zunächst Ehrengäste wie den Botschafter der Republik Malta, Albert Friggieri, den Landtagsabgeordneten Holger Rupprecht, den Prignitzer Landrat Torsten Uhe sowie den Wittenberger Bürgermeister Oliver Hermann.

„Und hier ist der Mann, der sich das alles ausgedacht hat, damit es so schön wird”, sagte sie und begrüßte Michael Hansen, den Präsidenten der Elblandfestspiele auf der Bühne.

Auf ihre Frage hin, was für ihn die Elblandfestspiele ausmachten, antwortete Hansen: „Einen großen Teil meines Lebens und sehr viele gefahrene Kilometer mit dem Auto. Besonders gefällt mir, dass hier auch jungen Talenten eine Chance gegeben wird.”

Sängerinnen der Lotte-Lehmann-Akademie

So waren neben weithin bekannten Interpretinnen wie den Sopranistinnen Eva Lind oder Alenka Genzel auch junge, erfolgreiche Sängerinnen der Perleberger Lotte-Lehman-Akademie wie Mirjam Miesterfeld und Julia Schuhmacher im Programm zu erleben.

„Ich hatte ja keine Ahnung, was hier passiert. Das ist keine wirkliche Arbeit für mich”, berichtete die Moderatorin begeistert, rückblickend auf ihre erste Moderation der Elblandfestspiele im vergangenen Jahr. „Leute, lasst uns einen wunderschönen Abend haben! Gleich geht es los. Herzliche willkommen zur italienischen Nacht. Wir feiern Geburtstag mit Ihnen. Sie sind das treueste Publikum der Welt.”

55 000 Gäste in 20 Jahren

In all den Jahren hätten die Elblandfestspiele 55 000 Gäste gehabt – 224 Solisten und ein Orchester seien aufgetreten, berichtete sie aus der Chronik der Elblandfestspiele.

Das Deutsche Filmorchester Babelsberg ist von Anfang an dabei. Heiko Reissig, Mirjam Miesterfeld, Lars Redlich, Alenka Genzel und Frank Matthias eröffneten den Reigen italienischer Melodien mit „Buona sera signorina” von Peter De Rose. Es folgten Gassenhauer wie „Felicita”, „L’Italiano”, „Bella Ciao”.

Martin Shalita aus den USA sang die „La donna é mobile” aus der Oper „Rigoletto”, womit auch die Opernfans voll auf ihre Kosten kamen.

Kinderballett der Kreismusikschule bekommt viel Applaus

Standing Ovations gab es für den Auftritt des Kinderballetts der Kreismusikschule Prignitz unter der Leitung von Katharina Fährmann. Die Kinder führten den „Hexentanz” aus der Oper „Le Villi” von Giacomo Puccini auf.

Bewunderung ernteten auch die Schauspieler des „Teatro Pavana” aus den Niederlanden, die mit ihrem Walkact „Colours” zu „Conquest of Paradise” von Vangelis auftraten.

Zum Schluss gab es traditionell ein fantastisches Feuerwerk.

Von Jens Wegner

„Ingo, Ingo“ schallte es an der Elbe, als die Gebrüder Hoffmann beim Besuch des CDU-Spitzenkandidaten Ingo Senftleben am Donnerstag in Wittenberge den Ingo-Song spielten. Die Entwicklung der Stadt hat es Senftleben angetan.

12.07.2019

Das Wittenberger Speditionsunternehmen Debe Transporte ist europaweit der größte Zulieferer von Calciumnitrat für Abwasserkanäle. Die Substanz zersetzt Schwefelwasserstoff und beseitigt damit Gestank.

11.07.2019

Mitten in der Saison plant das Team des Tourismusverbandes Prignitz schon die nächsten Kampagnen. Im Fokus: Wohnmobilurlauber und Radfahrer. Neue Infotafeln, Broschüren und ein Imagefilm sind in Arbeit.

11.07.2019