Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Wittenberge Herrentagsfeier im Doppelpack an der Elbe
Lokales Prignitz Wittenberge Herrentagsfeier im Doppelpack an der Elbe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 30.05.2019
Vier Herren kamen standesgemäß in Frack und Zylinder nach Hinzdorf. Quelle: Jens Wegner
Wittenberge

Die Wiese bei Hinzdorf in Richtung Scharleuk und die Alte Ölmühle in Wittenberge waren zwei der größten Austragungsorte der diesjährigen Herrentagsfeiern in der Region. Viele feierlustige Gäste – darunter nicht nur Männer, sondern ganze Familien, zog es an beide Veranstaltungsort.

Standesgemäß in Frack und Zylinder

Vier Herren aus Heiligengrabe, Würzburg, Wittstock und Flecken Zechlin kamen standesgemäß in Frack und Zylinder nach Hinzdorf. „Seit rund 30 Jahren machen wir das so”, sagte Frank Mennebäck aus Flecken Zechlin. Alle stammen ursprünglich aus Heiligengrabe und sind zusammen zur Schule gegangen, wenn auch nicht in die selbe Klasse.

Jedes Jahr suchen sie sich ein anderes Ziel für ihre Herrentagspartie. „Nach Wittenberge sind wir erst mit dem Auto gefahren. Ab der Alten Ölmühle ging es für uns mit dem Dampfer nach Hinzdorf”, so Frank Mennebäck.

In der Alten Ölmühle Wittenberge gab es Live-Musik mit der Band Prignitzfabrik. Quelle: Jens Wegner

Im Wittenberger Ortsteil Hinzdorf legte DJ Gordon Strecker auf der Wiese auf und unterhielt die Feierwilligen mit Musik auf der Konserve.

Livemusik mit der Band Prignitzfabrik gab es auf dem Gelände der Alten Ölmühle Wittenberge. Zu hören waren Rock und Pop von den 1970 Jahren bis heute. Kam die Band auf die Bühne kam, fanden sich bald die ersten Fans ein, die kräftig abrockten.

Sportlich ging es im Kletterturm zu

Andere machten es sich auf Bänken gemütlich und ließen sich Bier und Bratwurst schmecken. Hier gab es zudem Angebote für die ganze Familie wie eine Hüpfburg oder einen Streichelzoo. Wer wollte, konnte sich auch sportlich im Kletterturm betätigen.

Das „Fahrgastschiff Herz 2” pendelte im Zwei-Stunden-Takt zwischen Hinzdorf und Wittenberge und brachte die Gäste so von einem Veranstaltungsort zum anderen.

Von Jens Wegner

Ein Ort nach Ideen des Kunstpädagogen Arno Stern ist jetzt im Wittenberger Horning eingerichtet worden. Dort können Kinder frei auf Papier an den Wänden malen. Auch eine neue Galerie ist dort eröffnet worden.

29.05.2019

Erst beim Brandenburg-Tag im vergangenen Jahr hat sich der Schauspieler Udo Schenk („In aller Freundschaft“) wieder für seine Geburtsstadt Wittenberge ins Zeug gelegt. Für sein Engagement über viele Jahre hinweg erhält er jetzt in einem Festakt die Ehrenbürgerschaft.

28.05.2019

Der in der Region lang ersehnte Spätzug von Berlin nach Wittenberge soll im Jahr 2022 eingesetzt werden. Das geht aus einem Schreiben des Petitionsausschusses im Brandenburger Landtag hervor. Der Zug soll immer gegen 23.30 Uhr in der Hauptstadt starten.

28.05.2019